Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 19. Juli 2013

Wer weiß Bescheid?

Eine meiner Schwiegertöchter wendet sich um Hilfe an mich bzw. an meine Blogbesucher.

Diese Pflanze (s. Foto) ist bei ihr "wild" aufgegangen. Jetzt möchte sie wissen, was es für eine Art ist, wie die Erde beschaffen sein soll und welche Pflege nötig ist, usw.

Wer kann da helfen?


Kommentare:

  1. Liebe Lemmie!
    Das ist ein sogenanntes Brutblatt und gehört zu den Dickblattgewächsen(Kalanchoe)
    Am Rande der Blätter bilden sich kleine "Kindel" die auch schon Wurzeln haben. Fällt so ein Kindel auf Erde entsteht eine neue Pflanze. Goethe war ein Liebhaber dieser Pflanze und hat sie Freundschaftspflanze genannt und all seinen Freunden ein "Kindel "mitgegeben.
    Viel Spaß damit! lillibeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Lillibeth! Deine Information habe ich gleich weiter geleitet.

      Löschen
  2. Liebe Lemmie,

    Lillibeth hat Dir bereits die Antwort gegeben, die Fortpflanzung ist wirklich denkbar einfach und kann überall stattfinden. Bei meiner Gartennachbarin sind einige dieser Pflanzen aufgegangen, die müssen von den Vögeln herumgetragen worden sein.

    Herzliche und sonnige Wochenendgrüße Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Renate.
      Auch in meinem Garten wachsen immer wieder Pflanzen, die mich staunen lassen.

      Löschen
  3. Grüß Dich Poldi :)
    Aha, und ist das "Kindel " nun eine Kaktusart? Sieht mir fast danach aus?
    Wir haben in den Balkonkisten auch öfters was von wo wir nicht wissen was das sein soll und von wo es kommt ;)

    Schönes Wochenende und Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich auch erst, dass es eine Kakteenart sein könnte.

      Löschen
  4. liebe Lemmie
    es dürfte eine fette henne sein, die wächst wie unkraut,
    blüht in rosa und rot vorallem, braucht keine spezielle behandlung,ich kenne es nur unter fette henne, den lateinischen namen kenne ich nicht
    liebe grüße
    evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Evi, dass es eine Fette Henne ist, ist möglich.

      Löschen
  5. Hallo Lemmiem

    ich tippe auch auf eine fette Henne. Aber sicher bin ich mir da nicht. Bin gespannt, was die Lösung ist.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Linda, ich vermute, dass unten die richtige Bezeichnung dieses Gewächses von Andrea genannt wurde.

      Löschen
  6. Es ist ein Brutblatt, auch Goethe-Pflanze genannt,sie ist pflegeleicht und die "Kindel" wachsen in den Zacken der Blätter.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, das dürfte die richtige Bezeichnung dieser Pflanze sein. Vielen Dank für diese Information.

      Löschen