Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 4. September 2011

Arbeiten für die kalte Jahreszeit

Vergangenen Freitag war es tagsüber hochsommerlich heiß, am Abend lockten mich dann angenehme Temperatur, auf der Terrasse im Freien zu sitzen. Doch so ganz ohne was zu tun, hatte ich es doch nicht geschafft.

Letzte Woche gab es beim Discounter wieder diese herrliche Pomponwolle. Und da der nächste Winter bestimmt wieder mit Kälte einher kommt, habe ich am Freitag am Abend den ersten Schal für die kommende Wintersaison gestrickt.


Das Lichte der Lampe lockte einige Zuseher an, die mir bis gegen Mitternacht Gesellschaft leisteten.
Dieser hübsche Falter ließ sich auf der Banderole der Wolle nieder.




Mich wunderte, dass sich diese Gesellen so ruhig verhielten und sich die ganzen Stunden über nicht vom Platz rührten.

Kommentare:

  1. Ich hab diese Pomponwolle auch schon ein paar Mal in der Hand gehabt, strickt sich das gut???

    Diese Nachtgesellen machen mich immer ein bisschen panisch, seit ich einbmal Motten in meiner Schafswolle hatte, trau ich ihnen nicht mehr über den Weg.
    lg margrit

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag diese Motten üüberhaupt nicht. Du hast sie aber richtig gut vor die Kamera gekriegt!!
    Pomponwolle, ich glaub, die macht süchtig. Ich habe letzten Winter einige Schals gehäckelt. Für mich selbst und auch zum Verschenken. Renate hab ichs auch gezeigt, sie het ebenfalls etliche gemacht. Sie sind so schön kuschelig warm am Hals und trotzdem ganz schnell gemacht.Übrigens noch danke für die Lösung der Zitate.
    Einen lieben Gruß und einen guten Wochenanfang.
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lemmie
    Ein wunderschöner Post! Ganz tolle Wolle hast Du da!
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. sind ja auch schöne Nachtfalter, die fühlen sich im Licht so wohl :-)

    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lemmie,

    hoffentlich läßt der Winter noch ein bißchen auf sich warten. Aber Vorsorge für die kalte Zeit kann man ja schon mal treffen, und so ein warmer Schal ist ja immer was feines.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen