Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 13. August 2013

Kiefernschwärmer

Immer wieder staune ich über die Vielfalt und Schönheit der unterschiedlichsten Tiere. 

Gestern fiel mir an der Unterseite eines Fichtennadelzweiges eine ziemlich große (ungefähr 7 cm) Raupe auf. 


Lange Zeit beobachtete ich dieses Tier, natürlich machte ich auch eine Menge Fotos davon.


Genüsslich verspeiste die Raupe eine Nadel nach der anderen.



Friss nur fleissig weiter. Lieber die Nadeln im Bauch des Tieres, als in meiner Fußsohle - tat mir vor einigen Tagen ordentlich weh.


Natürlich war ich neugierig, welche Spezies diese Raupe ist. Im Internet wurde ich fündig. Es ist ein Kiefernschwärmer oder auch Fichtenschwärmer.

Kommentare:

  1. liebe Lemmi
    wow das sind ja wieder supe rFotos
    was es nicht alles gibt ;-)
    GlG SilviA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Natur hat so viele Wunder für uns.

      Löschen
  2. Schöne Bilder hast Du von Frau Raupe gemacht.
    Ich war allerdings überrascht, dass sich bei der Farbenpracht der Raupe so ein fader, monotoner Schmetterling entwickelt, das hätte ich nicht erwartet.
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber oft so. Da es ein Nachtfalter werden wird, ist es klar, dass die Farbe dann gedämpft ist. Als Raupe muss sich das Tier zwischen den Nadeln tarnen, was ihm sehr gut gelingt. Heute musste ich lange suchen, bis ich die Raupe wieder sah.

      Löschen
  3. ...toll gesehen und schön fotografiert, liebe Lemmie!
    glG,*Manja*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Manja. Doch so toll wie Du möchte ich auch fotografieren können

      Löschen
  4. Ja, es ist toll, wenn man so ein Glück hat mit den Motiven. Ich könnt auch stundenlang zuschauen.Letztes Jahr hatte ich eine riesige Heuschrecke in einem frisch gefärbten Berg Schafwolle. Die hat sich ein richtiges Nest dort gebaut.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist immer schöner als Fernsehen, findest Du nicht auch?

      Löschen
  5. Der scheint aber richtig gut Hunger zu haben.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Wieviel so eine Schwärmerraupe wohl am Tag verputzt?
    Das um diese Jahreszeit noch Raupen unterwegs sind wundert mich! Prima Bilder!

    Viele Grüße,
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie hat aber nicht alle abgefressen, sodass das Zweigstück nicht kahl aussieht.

      Löschen
  7. Guten Abend Lemmie,

    wenn die Raupe nur vereinzelt auftritt, dann ist es ja gut, eine Schönheit ist sie allemal und Hunger hat sie auch !!

    Ja, in der Natur kann man wirklich täglich Tiere beobachten, ob große oder kleine, interessant sind sie alle !!

    Herzliche Grüße und weiterhin viel Vergnügen im Garten wünscht Dir

    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Baum hat genug Nadeln, da kann diese Raupe gut satt werden, ohne dem Baum zu schaden.

      Löschen
  8. Das sind sehr schöne Fotos, aber der hat sich ganz stark vermehrt und im Harz schon viele Bäume zerstört, man versucht dagegen anzukommen, aber wohl zwecklos. Die Bäume erholen sich auch nicht wieder, das sieht gespentisch aus.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher hörte ich nichts davon, dass sie sich stark vermehren.

      Löschen
  9. gut getarnt, trotzdem entdeckt ;).
    moin lemmie,
    dem namen nach ist es sein *zuhause*, natürliche feinde gibt es gewiss auch und neugierige blogger.
    starke aufnahmen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tarnung ist ausgezeichnet. Er kriecht nur an der Unterseite, damit ihn die Vögel nicht gleich entdecken.

      Löschen
  10. schöne Fotos, ja, was es alles gibt :-)
    lg
    krl

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lemmie,
    das sind ja faszinierende Makrofotos. So direkt beim Essen zugeschaut, habe ich einer Raupe noch nie!!!
    Dass Du sie überhaupt entdeckt hast, bei der perfekten Tarnung, alle Achtung!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin begeistert, dass ich diese Raupe entdeckte.

      Löschen
  12. dir krabbelt auch VIEL vor die Kamera Lemmie ..:D
    Danke für diese Bilder
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag dieses Krabbelzeug, so lange es nicht auf meinem Körper spaziert.

      Löschen
  13. Was ein Prachtexemplar!! Frisst Nadeln???? Das ist ja der Hammer. Und noch dabei fotografiert worden. Sieht wirklich gut aus - als würde sie an einem Lolli oder Eis schlecken....

    Grüss von frieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie frisst fleißig, lässt aber einige Nadeln stehen, sodass es nicht sofort auffällt.

      Löschen
  14. Hallo liebe Lemmie,

    was sind das für tolle Bilder!! Ich habe noch nie solche Nahaufnahmen von einer Raupe gesehen, und bin wirklich begeistert, wie gut du sie fotografiert hast!!

    Wirklich eine tolle Idee! :)

    LG an dich
    Conchi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin begeistert, dass ich sie entdeckte.

      Löschen
  15. Dass es Raupen gibt, die sogar Tannennadeln fressen, wusste ich noch nicht. Ist ja der Wahnsinn. Die müssen gutes Beißwerkzeug haben. Danke für die tollen Aufnahmen, liebe Lemmie.

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beobachte sie jeden Tag. Es ist fantastisch anzusehen.

      Löschen
  16. Also ins schwärmen bringt mich dieser Schwärmer sicher nicht ;)
    Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor solchen Naturwundern staune ich immer wieder.

      Löschen
  17. Liebe Poldi,

    so eine Raupe habe ich noch nicht gesehen! Sie hat ja eine wunderbare Maserung! Ja, sie muss kräftige Kauwerkzeuge haben, um Kiefernnadeln fressen zu können! Hast schöne Aufnahmen gemacht!
    In den Swimmingpool würde ich auch mal gerne rein "springen"(gehen hab ich gemeint!)
    Toll, wenn man so ein eigenes kleines Schwimmbad hat!

    Wollte nur sagen: Mir gehs gut!

    Liebe Grüße und ein SCHÖNES WOCHENENDE!

    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, dass es Dir wieder gut geht.
      So eine Raupe sah ich auch noch nie. Den Pool haben wir in diesem heißen Sommer sehr genutzt.

      Löschen
  18. Liebe Poldi
    was für beeindruckende Tierfotos, einer toller wie das andere!

    Schönen Sonntaggruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer mehr achte ich auf die schönen Details der Tiere und Pflanzen. Und immer wieder zeigen sich für mich kleine und große Wunder.

      Löschen
  19. Liebe Lemmie,

    nun hab ich erstmal all deine schönen Aufnahmen "nachgeschaut" ..hab so viel verpaßt! momentan ist die Online-Zeit mal wieder sehr knapp.

    Dies ist also die Raupe, aus der vielleicht der Falter vom obersten Eintrag hervorgegangen ist .. wunderschön :)

    Ganz liebe Grüße zu dir,
    Ocean

    AntwortenLöschen