Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 9. März 2013

Nie aufgeben

Die Natur lässt sich nicht in die Knie zwingen. Selbst ein beinahe zerstörter Baumrest hat noch genug Kraft, um weiter zu leben.


Kommentare:

  1. Liebe Lemmie,
    auif diese Wunder der Natur, und dass sie so schnell nicht aufgibt, hoffe ich. Ich musste einen Apfelbaum arg zurecht schneiden, weil er total schief zugeschnitten war, um ihn wieder in Form zu bringen. Ich hoffe, er wird dadurch wieder zum Wachstum angeregt. Vor allem alte Bäume haben ja eine endlose Lebenskraft. Aus den Baumstümpfen auf unserem Stückle wachsen auch massiv die Triebe raus.
    Es ist schön, wieder im Garten zu arbeiten, vor allem bei dem schönen Sonnenschein.
    Der Mann in schwindelnden Höhen macht mich selber schwindelig. Früher hatte ich wenig Höhenangst, half mit 17 beim Dach decken am Zweifamilienhaus meines Bruders und turnte da oben rum. Heute würden mich keine zehn Pferde mehr so hoch rauf bringen.
    Weiter unten habe ich von Deinem Elternhaus gelesen. Meine Eltern bauten auch mein Elternhaus mit eigenen Händen. Das hat doch einen ganz anderen Bezug. Es ist auch renovierungsbedürftig. Es tut mir leid für Deine Mutter, dass sie ihr Haus unter Preis verkaufen musste. Das ist schlimm, wenn man etwas hergeben muss, an dem sicher das eigene Herz hängt. Renovierungskosten, wenn man es nicht selber machen kann, können einen auffressen. Mein Mann kann sehr viel machen, und das passiert nach und nach in dem Haus, das wir gekauft haben. Auch wenn wir kein modernes Haus haben, haben wir doch keine Schulden, das ist mir lieber.
    Wegen des Spam: Ich hoffe nicht, dass es so viele werden wie bei myblog. Wenn es so viele werden wie bei Dir, muss ich auch anderweitig aktiv werden.
    Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und weiterhin viel Freude an der Natur, an Wien und an Deinem Garten,
    liebe Grüße, Irmgard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine sehr netten Zeilen. Auch Dir ein schönes Wochenende und viel Freude am garteln.

      Löschen
  2. liebe Lemmie
    toll dieses Foto
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  3. Immer wieder faszinierend. Das verblüffendste, was es oft zu sehen gibt, ist ein Löwenzahn, der durch die Asphaltdecke drückt!
    Danke für die vielen tollen Fotos, die wir immer wieder bei Dir sehen können.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich bin immer wieder verblüfft, wie kräftig auch die zartesten Pflanzen durch die Steine wachsen können.

      Löschen
  4. Liebe Lemmie,
    ich finde das auch immer wieder ganz faszinierend. Da fällt mir ein, dass ich schon seit Tagen die Sprosse von Tulpen und Narzissen fotografieren will, die Herbstblätter glatt durchbohrt haben und nun mit nach oben schieben. - Ich wünsche dir ein schönes Wochenende -
    liebe Grüße von Elke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich finde das immer wieder faszinierend.

      Löschen
  5. Liebe Lemmie,
    Der Spruch: "Nie aufgeben" ist für mich prägend. Habe in meinem Leben schon einige Situationn überstanden, mit Hilfe deses Mottos. Hätte ich aufgegeben,wäre ich Vergangenheit.
    Wünsche euch einen schönen Sonntag,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das trifft auf die Kriegsgeneration besonders zu.

      Löschen
  6. Liebe Lemmie,

    ja, die Natur hat wirklich andere Gesetze und das ist auch gut so.
    Aufgeben gibt es nicht, das macht man nur mit einem Brief !!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende und herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Natur soll uns in vielen Dingen Vorbild sein.

      Löschen
  7. ...gut so, liebe Lemmie!!
    glG,*Manja*

    AntwortenLöschen
  8. Liebevoll entdeckt!
    Ich grüße dich lieb! ♥

    AntwortenLöschen
  9. moin lemmie,
    wunderbar ist es wenn die natur sich durchsetzt.
    bei der korbweide ergibt es eine besondere wuchsform und der nutzen ist vielfältig. einen hoffnungsvollen frühlingsgruss zurück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Frühling kommt bestimmt, auch wenn er sich noch ein wenig Zeit lässt.

      Löschen
  10. Komm mir ja auch oft vor wie so ein alter Baum ;)

    AntwortenLöschen
  11. "Nie aufgeben"! Das ist ein Vorsatz, den man selber auch durch das ganze Leben tragen sollte. Die Natur lebt es uns vor. Dieser Baumstumpf ist ein Symbol dafür!
    DANKE für Dein Bild und die Gedanken dazu!

    Liebe Grüße Renate

    AntwortenLöschen