Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Hallo Pflanzen, der Herbst ist da!

Einige Pflanzen können es nicht glauben, dass die kalte Jahreszeit im Anmarsch ist. Die Primel irrt sich in der Jahreszeit. Es ist nicht Frühling sondern Herbst. Doch ich freue mich über die Blüte.


Der Gartenzaun zeigt sich bunt. Einzig der wilde Wein färbt schon die Blätter herbstlich rot.


Die Rosen haben den Schädlingsfraß vom Sommer gut überstanden und produzieren viele neue Knospen und Blüten.


Die Clematis will sich noch nicht in die Winterruhe verabschieden.


Am eifrigsten mit der Produktion von Früchten sind meine beiden Tomatenstauden.


Die noch grünen Früchte überstehen hoffentlich die nächsten kalten Nächte.


Der Standort scheint für die Tomaten ideal zu sein. Wie schon geschrieben: Es sind "nur" 2 Pflanzen, die sich so wunderbar entwickelten.

Vergangenes Jahr hatte ich eine Tomate an einem anderen Platz angepflanzt. Hier sind zwei neue Pflanzen "wild" aufgegangen. Jetzt blühen sie erstmals und tragen auch schon kleine grüne Tomaten.



Eine kleine Radtour unternahm ich dann. Sehr oft werde ich in diesem Jahr nicht mehr mit dem Fahrrad unterwegs sein können. In der Stadt bin ich bei dem starken Verkehr viel zu unsicher, aber auf dem Land bei unserem Garten fahre ich sehr gerne damit über die Feldwege.

Unterwegs mache ich jedes Mal Halt am Fluss und beobachte die Enten.


Das alles sind Fotos vom Montag, dem 30. September 2013, bei Höchsttemperaturen von 14 Grad tagsüber.

Kommentare:

  1. Hallo Lemmie –

    bei euch im Garten sieht es ja aus wie im Frühling!
    Bei uns hier welkt schon das eine oder andere dahin.
    Wien liegt halt doch südlicher. Schön!

    Herzlichst,
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, dass die Natur im Moment ein wenig verrückt spielt. Der extrem heiße Sommer hat einigen Pflanzen einen "Sommerschlaf" beschert, aus dem sie jetzt wieder aufgewacht sind.

      Löschen
  2. liebe Lemmie
    wunderschön
    auch bei mir blüht noch alles meineTomaten tragen auch noch jede Menge grüne Früchte :-)
    meien Sonnenblumen herrrlich
    das ist doch eine wahre Freude
    liebe grüße SilviA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich lässt sich der Frost noch etwas Zeit.

      Löschen
  3. Ja, das sind Bilder, wie ich sie auch aus unserem Garten kenne - schon erstaunlich. Die Rosen blühen wunderschön und ich hoffe, dass meine Clematis "Crystal Fountain" ihre neuen Knospen noch öffnen kann. - Gestern habe ich schon den Schal bestaunt. Der ist wunderbar gelungen.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffentlich kommt die Kälte nicht zu früh. Ein wenig möchte ich mich noch am Garten erfreuen können.
      Danke für das Lob wegen des Schals.

      Löschen
  4. Tolle Bilder bevor der Schnee alles zudeckt :-)

    Lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem Jahr kommt mir das kalte Wetter viel zu früh.

      Löschen
  5. Das ist ja ganz toll, was sich bei dir im Garten tut! Dabei ist es doch gar nicht so warm.
    Übrigens kann ich dich heute nicht erreichen - emails können nicht zugestellt werden. Weißt du, was da los ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wundere mich auch über diese Wuchskraft.
      Keine Ahnung, was wieder mit den Mails los ist.

      Löschen
  6. moin lemmie,
    bei den gartentomaten bin ich neidisch geworden, richtig appetitlich sehen sie aus. ja - fingerkalt ist es geworden, dabei muss ich mein rad noch putzen, vielleicht erwische ich eine geschützte, sonnige stelle.
    in eurem landidyll noch schöne sonnenstunden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meiner Radtour hätte ich mir Handschuhe gewünscht, so kalt war mir in den Fingern.

      Löschen
  7. Hallo liebe Lemmie,
    was habt ihr doch ein wunderschönes Freizeitdomizil.
    Da gibt es Erholung pur. Deine schönen Fotos und die Texte sprechen es aus.
    Euch einen schönen (noch) Sonnentag ohne Frost, von der Mosel nach Wien,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nur schade, dass der Garten relativ weit weg von unserer Wohnung ist.
      Heute scheint die Sonne, aber der Wind ist eisig.

      Löschen
  8. Liebe Lemmie,
    bei mir ist auch noch eine Spätprimel. Mein Vater war Gärtner und der hat mir als Kind erzählt, dass das Angstblüher wären, dann gäbe es einen sehr frühen und kalten Winter.
    Hab einen schönen Abend,
    Gruß von Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die frühe Kälte ist schon angekommen. Dein Vater hat sicher Recht.

      Löschen