Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 11. Dezember 2011

Amerikaner - Backrezept

Das Rezept hatte ich vor vielen Jahren aus einer Zeitschrift abgeschrieben. Gestern erwähnte mein Oldie, dass er gerne wieder einmal diese Amerikaner zum Kaffee essen möchte, also stellte ich mich in die Küche und hatte in einer dreiviertel Stunde leckeres Gebäck zur Kaffeejause fertig.

Hier ist nun das Rezept:

Zutaten:
(für ca.20 Stück)       
125 g  Butter oder Margarine
175 g  Zucker
1     P. Vanillezucker
3     Eier
1     unbehandelte Zitrone (oder Backaroma)
1     Prise Salz
500 g Mehl
3     Teelöffel Backpulver
ca ¼ Milch
1      Eßlöffel Rum (oder Backaroma)

Glasur:          
250 g Puderzucker
3     Eßlöffel heißes Wasser
       etwas Zitronensaft         


Das weiche Fett, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer schaumig schlagen. Die Eier nacheinander unterrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.

Die Schale einer halben Zitrone abreiben. Zitronenschale und Salz unter den Teig rühren.

Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Milch und Rum zufügen.

Mit zwei Esslöffeln Teighäufchen mit größerem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten und auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben,
(E-Herd ca. 200 Grad, Gasherd Stufe 3) und ca. 15 bis 20 Min. hellgelb backen.


Die fertigen Gebäckstücke vorsichtig abheben und mit der flachen Seite auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.




Den Puderzucker mit dem heißen Wasser glatt verrühren und die Amerikaner auf der flachen Seite mit dem Zuckerguss bestreichen und trocknen lassen.

Dieses Mal machte ich die Häufchen etwas kleiner, es wurden 33 Gebäckstücke.



Sie haben uns wieder einmal köstlich geschmeckt. Es sind nur mehr ein paar Stücke übrig, hoffentlich langt es für die morgige Jause ;)


Kommentare:

  1. Liebe Lemmie
    Mmmhhh.... sieht das lecker aus! So fein!
    Danke für das tolle Rezept!
    Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar wie das hier duftet!! Fällt mir gerade ein: Ich wollte heute noch einen Lebkuchen backen.
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  3. so viele Amerikaner auf einen Fleck :-)
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  4. Ui, wie lecker, liebe Lemmie. Amerikaner mag ich gern. Meine Mutter hat die auch öfter gebacken früher.

    Viele liebe Grüße an dich zum Wochenstart,

    Ocean

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker. Ich komme dieses Jahr leider nicht zum Backen. Aber es kann ja auch Nach-Weihnachts-Plätzchen geben.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen wirklich sehr lecker aus, und schmecken wahrscheinlich viel besser als die gekauften.
    Lg
    Agnes

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lemmie,

    vielen Dank für Deine Genesungswünsche. Meinem neuen Knie und mir geht es wieder den Umständen entsprechend gut.

    Das Rezept werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen