Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 30. März 2012

Osterhasen

Unlängst entdeckte ich zwei, als sie auf dem Feld die wärmenden Sonnenstrahlen genossen während ein Anderer auf der Wiese das Mittagsessen zu sich nahm.






Ostern für Kinder
© Poldi Lembcke 2003

Die Häslein an der Arbeit sind
seit vielen langen Tagen,
um zu erfreuen jedes Kind
mit bunt bemalten Gaben.

Es ist ein lieber alter Brauch,
ein jedes bunte Ei
weist wunderbare Muster auf
im Farbenallerlei.

Und in der letzten Sonntagnacht
der Hase unentdeckt
ganz heimlich seine Runde macht,
die Eier schnell versteckt.

Am Morgen sucht ein jedes Kind
mit aufgeregtem Blick,
und wenn sie dann gefunden sind,
dann strahlt es voller Glück.

Denkt nicht, es fehlt dem Fest der Sinn,
schaut in die Kinderaugen.
Es spiegelt Göttliches darin,
und daran soll man glauben.

Kommentare:

  1. Danke liebe Lemmie lese ich immer wieder gerne. Wünsche auch dir und deiner Familie eine schöne Karwoche und ein fröhliches Osterfest. lg ilse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine lieben Wünsche. Eine schöne Karwoche auch für Dich!

      Löschen
  2. mir gefällt es auch so gut dein Gedicht und die wundervollen Hasen aus der Natur!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Lemmie,
    der "Osterhase" in natura, das ist schon etwas,was gewiss jedes Kinderherz höher schlagen lässt. Und dann noch dieses schöne und besinnliche Gedicht von dir dazu.
    Schaut her Leute, es lohnt sich!
    Liebe Grüße zum Wochenende,
    wernhoff!

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, liebe Lemmie! Auch das selbstverfasste Gedicht!
    Hasen begegnen mir auch ab und an in unserer Gegend. Sie sind nur sehr scheu und schlagen alsbald Haken, wenn sie mich entdecken ;-) Am schönsten ist es im Wald, wenn ich sie auf ihrem Sitzplatz "störe" - diesen verdutzten Blick werde ich nie vergessen.

    Mit einer Passionsblume kann man sehr viel Freude haben. Ich kannte mal jemand, die eine 20 m lange Passiflora im Wohnzimmer hielten. Sie wuchs dort an einem Spalier an der Wand und war zur Blütezeit über und über mit den herrlichen Blüten bedeckt. Sicherlich kommt es dabei auch auf den ihr zusagenden Standort an. Diese Leute hatten ziemlich grosse Fenster und wohl eine günstige Lage.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir und mit lieben Grüßen
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser Kater liebt es sehr in der Erde zu graben. Deshalb habe ich seit vielen Jahren eine einzige Zimmerpflanze in der Wohnung. Früher war jeder freie Platz von einem Blumenstock besetzt, aber außer dem Weihnachtskaktus gab es nur Grünpflanzen.

      Löschen
    2. Das hatte meine Mutter auch einmal mit einer Katze. Damals mußte sie sämtliche Töpfe von oben zubinden (also nur da, wo die Erde offen liegt) oder die Erde mit großen Kieselsteinen beschweren. Das half! Denn sie wollte ihre geliebten Pflanzen nicht weggeben. Aber es war ein harter Kampf! ;-)

      Liebe Grüße, gute Nacht
      Sara

      Löschen
    3. Es ist leider nicht so einfach mit den Katzen.
      Aber sie entschädigen mit ihrer Liebe.

      Löschen
  5. Ein sehr schönes Gedicht und wunderbare Aufnahmen, von "Osterhasen". Danke fürs zeigen.
    Liebe Grüße von Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Da hast du zu deinem herrlichen Gedicht noch zwei prima Fotos mitgeliefert, liebe Lemmie.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lemmie, herzliche Wochenendgrüße.
    Da ist Dir ja ein sehr schönes Ostergedicht gelungen.
    Vor einigen Tagen konnte ich auch schon hinter unserem Wohnblock den Osterhasen in der Parkanlage sichten.
    Ich wünsche Dir ein schönes, erholsames Wochenende, alles Gute und tschüssi sagt Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Osterhasen sind schon überall zu sehen.

      Löschen
  8. Hallo Lemmie,

    ein wunderschönes Ostergedicht. Das finde ich toll wenn jemand so schöne Gedicht schreiben kann. Den Osterhasen hab ich in diesem Jahr leider noch nicht gesehen.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein Lob.
      Osterhasen sind derzeit auf den Feldern zu sehen.

      Löschen
  9. Schöne Worte, und schicke die kleinen Häschen auch mal zu uns, damit sie mir ein paar bunte Eier bringen.
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Hasen habe ich Deine Adresse schon geflüstert.

      Löschen
  10. Liebe Lemmie,

    bei dir ist es ja schon richtig österlich. Die niedlichen Häschen, das schöne Ostergedicht, aber auch dein neues Kalenderblatt mit diesen zauberhaften Frühlingsgedicht stimmen auf die kommenden Tage ein. Ich hoffe nur, die Kleinen müssen ihre Ostereier nicht im Schnee suchen.

    Hab eine schöne vorösterliche Woche.

    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch, dass das Wetter wieder wärmer wird.

      Löschen
  11. Liebe Poldi,

    Dein Hasengedicht ist so lieb! Kindheitserinnerungen werden wach! Die netten, flinken Osterhasen, die Du vor die Linse bekommen hast, genießen noch die freie Zeit! Bald heisst es noch schneller hoppeln, damit sie überall die Eier verstecken können!

    Liebe Grüße an DICH und eine schöne Karwoche!

    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es erinnert mich an meine Kindheit. Ich wuchs in einem Haus mit großem Garten auf. Dort waren immer eine Menge Osternesterl. Manchmal auch im Schnee.

      Löschen