Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 6. Juli 2011

Aquarium

In unserem Aquarium tummelt sich eine lustige Gesellschaft. Sie erkennen mich schon als Futtergeber und warten aufgeregt hinter der Scheibe, wenn ich den Schrank unter dem Aquarium öffne, um das Futter heraus zu nehmen.

Die Aufnahmen sind nicht einfach, da die Fische ständig in Bewegung sind. Hier ist ein halbwegs ansehbares Foto. Der Fisch in der Mitte mit dem weißen Bauch trägt junge Platys, die sicher demnächst zur Welt kommen werden. Die Babys im Bauch sind schon ganz gut zu erkennen.


Einige Apfelschnecken wandern durch das Wasser. Hier zeige ich die unterschiedlichen Exemplare, die da wachsen und gedeihen.

Unser alter Antennenwels ist glücklich, endlich wieder Gesellschaft zu haben. Er dürfte mehr als 10 Jahre alt sein.
Die letzten Jahre verkroch er sich in einer Röhre, weil ihn sonst der gelbe Barsch durchs Aquarium jagte. Jetzt schwimmt er gemütlich durchs Wasser, lässt zwischendurch auf einem Blatt wie auf einer Hängematte die Seele baumeln und beobachtet uns.

Kommentare:

  1. Hoi Lemmie - ich versuchs nochmal und scheinbar scheints heute zu klappen... Schöne Bilder und danke für den Bericht...Ich habe letztens einen Bericht über Welse im TV gesehen, wo ich hörte, dass die gut und gerne 80 Jahre alt werden können.... ;o) Das wäre ja der Hit, oder;o)) glg Brigida

    AntwortenLöschen
  2. schön, da ersparst du dir ja den Weg ins Haus des Meeres :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lemmie,

    Ihr habt ein super schönes Aquarium!
    Da gibt es viel zum Schauen.

    Liebe Grüße von Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, liebe Lemmi,
    ach jaaaaaaaaa, das erinnert mich an die Zeit, wo mein Mann 5! Aquarien im Haus hatte. Es war eine Menge Arbeit, die alle sauber zu halten.

    Platy sind ja lebendgebährende, die hatten wir auch , aber auch Maulbrüter ( eine Buntbarschart )

    Es gibt so viele , schöne Süßwasserfische. Wir saßen fast öfter vor einem Aquarium, als vor dem Fernseher. Ja, Lemmi und die Katzen erst mal! Sie konnten aber keinen Fisch " angeln " :-)

    Hast sicher auch ein Zuchtbecken, oder, wenn die kleinen Platys kommen.

    Die Fotos sind doch sehr gut geworden.

    Dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lemmie,

    es ist schon erstaunlich, dass Welse, trotz der geringen Menge Nahrung, die sie zu sich nehmen, so alt werden können — oder gerade deshalb?

    Liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lemmie, herzliche Abendgrüße.
    Schön, daß Du uns Dein Aquarium zeigst.
    Schon erstaunlich, wie alt überhaupt so ein Aquariumsfisch werden kann.
    Der Antennenwels sieht ja recht groß aus.
    Alles Gute und tschüssi sagt Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Lemmie :) das sind so schöne Einblicke in dein Aquarium - toll! ich könnt die Wassertiere und Fische ja stundenlang beobachten.

    Was mich interessieren würde - braucht der Platy ein separates Becken, wenn es soweit ist mit der Geburt, oder geht das in dem grossen Aquarium ..also vertragen sich die Fische alle problemlos?

    Den Wels find ich besonders schön :)

    Liebe Grüsse zu dir, Ocean

    AntwortenLöschen
  8. Ach liebe Lemmie,
    wie gern hätte ich auch ein Haustier, aber ich darf keins halten, weil mein Enkel Nicklas allergisch ist gegen jegliches Getier. Nicht mal ein Vögelchen darf es sein, aber ein Aquarium??? Ich denke, das ist nichts für mich, obwohl ich supergern in solche hineinschaue und es unheimlich beruhigt (habs bei anderen, die eins haben ausprobiert). Na ja, geht halt nicht. Liebe Grüße
    Gerti.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, Lemmie,

    super sind Deine Fotos geworden und super auch, daß Du jetzt "Bevölkerung" hast. Nur Unwissende meinen, daß Fische schauen uninteressant wäre.
    Viel Freude damit!
    Hast Du ein Gebärbecken oder überläßt Du die Jungen der natürlichen Auslese?

    Liebe Grüße

    Sigi

    AntwortenLöschen
  10. Da herrscht ja reger Betrieb in Eurem Aquarium.
    Vertragen sich denn diese Fischsorten und Schnecken miteinander?
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen