Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 9. August 2012

Tomaten

Vor mehr als einem Monat hatten meine Tomatenpflanzen schon viele Früchte angesetzt. Ein Ast mit mehreren kleinen grünen Tomaten war leider abgebrochen. Mir fällt es schwer, Dinge zu entsorgen, die vielleicht noch brauchbar sind, oder Pflanzen, die eventuell noch weiter gedeihen könnten. So ging es mir auch mit dem abgebrochenen Ast: Ich steckte ihn in eine Blumenvase.

Mit Freude beobachtete ich, dass die Tomaten heran reiften. Sie wurden zwar nicht größer, aber langsam änderte sich die Farbe von einem dunklen Grün zum helleren Orange, und letztendlich zu roten Früchten, die mir heute beim Frühstück wunderbar schmeckten.



Kommentare:

  1. Liebe Lemmi

    Wie wunderbar dein Photo :O) Manchmal muss man gar keine sachen entsorgen.. sondern nur jemandem eine chance geben um wachsen zu können... so wie deine Tomaten :O)

    Wunderbar einfach wunderbar :O)

    Liebe Sonnige Grüsse
    Bienschen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lemmie,
    diese Tomaten schmecken ja auch am besten. Da kann man die aus dem Supermarkt glatt vergessen.
    Gratulation zu dem geklückten "Experiment" und dem schönen Foto.
    Liebe Grüße,
    Werner!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Poldi, glaubst du geht das mit meinen Erdäpfeln auch ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Und jetzt sollte noch ordentlich die Sonne scheinen, damit sie noch besser schmecken und auch alle ganz reif werden.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige davon habe ich schon gegessen. Die Sonne meint es ja noch gut mit den Früchten.

      Löschen
  5. Na prima, wer hätte das gedacht! Schön, dass Du es versucht hast - und wurdest dafür mit schmackhaften Früchten belohnt!
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sicher war ich mir auch nicht, aber es hat funktioniert.

      Löschen
  6. Liebe Lemmie,
    das habe ich noch nie gehört, dass Tomaten aus der Vase wachsen. SUPER IDEE.
    Sie sehen nicht nur gut aus, wenn sie auch noch gut schmecken, kann man nur gratulieren.
    Liebe Grüße nach Wien von
    Gerti

    AntwortenLöschen
  7. Grüß Dich Lemmie :)
    Na dann wirst heut schon einen wohlschmeckenden Paradeiser verzehrt hjaben ;)
    Mach das ab und zu mit Blumen, und hab so einen neuen Blumenstock ;)
    Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na toll, ich habe erst unlängst einen Ast eines Blumenstockes ins Wasser gestellt, heute morgen durfte ich schon Wurzeln bewundern.

      Löschen
  8. Hey das ist ja klasse. Hätte nie gedacht, dass das funktionieren könnte.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
  9. Man kann solche Tomaten auch gut an einen dunklen Ort legen (eine geschlossene Schublade ist super) dann reifen die bestens nach und werden schön rot.
    Hat mir vor einigen Jahren ein Bekannter verraten, und es stimmt, ich habe es ausprobiert
    Tomaten sind ja Nachtschattengewächse, und gebrauchen keine Sonne, im Gegenteil direkte Sonne sollen sie gar nicht haben.
    Probiers mal mit der Schublade.
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieder was gelernt. Ich werde es versuchen.

      Löschen
  10. Dazu gibt es auch einen Roman :-)
    Nämlich "Grüne Tomaten".
    Ist auch eine Frauengeschichte und sehr gut!

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon hörte oder las ich noch nichts. Aber wozu gibts das Internet ;)

      Löschen