Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 27. November 2013

Mein verfressener Kater

Vergangenes Wochenende hatte ich eine Biskuitroulade gebacken. In der Küche ließ ich sie einige Zeit auf dem Kuchenrost liegen.

Unser Kater lag die ganze Zeit unter dem Tisch im Wohnzimmer auf seinem Kissen und schlief.


Nach dem Erkalten trug ich die Roulade ins Wohnzimmer, ging kurz in die Küche, um ein Tuch zum Abdecken der Mehlspeise zu holen.

Als ich wieder ins Zimmer kam sah ich noch, wie der Kater vom Tisch herunter sprang und sich verflüchtigte. Warum er sich unsichtbar machte, das ist auf der Roulade zu erkennen.


Mein verfressener Kater war wieder einmal nicht zu bremsen, wenn es um Genießbares geht.


Danke für die vielen tröstenden lieben Worte. Die letzten Tage fesselte mich Fieber ans Bett, mein Bauch spielte verrückt, aber langsam geht es mir wieder besser.

Kommentare:

  1. so so , jetzt weiß ich warum es Naschkatze heißt :-)
    dir weiter gute Besserung
    sonnige aber kalte Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kater ist ein Allesfresser, es ist oft unglaublich.
      Danke für die lieben Wünsche.

      Löschen
  2. Hihi, da kann man wirklich nicht genug aufpassen bei diesen Schlawinern. Die haben es faustdick hinter den Katzenohren.

    Dass du bald wieder ganz gesund bist, wünscht dir
    die Waldameise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. So flink wie dieser Kater kann ich nie sein.
      Danke für die Genesungswünsche, es geht mir schon viel besser.

      Löschen
  3. Oh ja - bei Katzen muss man mächtig aufpassen - das kenne ich! Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung, liebe Lemmie.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebt auch nichts mehr als den Zucker vom Apfelstrudel abzuschlecken...z.Bsp..-...tja, alles schon erlebt! Aber deine Biskuitrollade schmeckte sicher extra lecker! =)
    Habe mich noch gar nicht zu deinem Trauerfall gemeldet und drück dich ganz fest!!! Auch gesundheitlich wünsch ich dir gute Besserung!!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Poldi,
    ich wußte garnicht, dass es dich so erwischt hat und bin froh, dass es dir wieder besser geht. Oft ist es so, dass das Immunsystem ganz herunterfährt, wenn die Seele traurig ist. Und so kann man es auch vielleicht erklären, denn der Trauerfall hat dich ganz schön mitgenommen.
    Ich drück dich ganz lieb.
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anders kann ich es mir auch nicht erklären, da ich eher selten krank bin.. Danke Dir.

      Löschen
  6. Er weiß halt, was gut ist - ein Genussspecht, dein Kater :-)

    Dir rasche Genesung und liebe Grüße
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  7. Also Poldi, was Euer Kater kann, kann ich schon lang ;)
    Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
  8. liebe lemmie,
    mein hund hatte akzeptiert: tisch ist tabu, die katzen damals hatten nicht einmal ein schlechtes gewissen.
    die leckere roulade ist gewiss allen bekommen, dem kater ist das wasser im mäulchen zusammen gelaufen *grins*.
    alles liebe und gute für euch!
    lg kelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jedes Mal, wenn wir essen, will der Kater selbstverständlich auch was bekommen. Er setzt sich neben mich auf den Sessel und stupst mich ständig an. Dann frisst er sogar Stücke vom Butterbrot, wenn nichts anderes da ist.
      Ich musste mir das Zwischendurch-Essen abgewöhnen, weil der Kater schon viel zu dick geworden ist. Mir hat es aber auch gut getan, einige Kilos sind verschwunden ... lach

      Löschen
  9. Katzen sind sehr schlaue Tiere, die nutzen jede Gelegenheit, wenn Gutes zu "stibitzen" ist..
    Es ist erfreulich, dass es Dir wieder besser geht.
    Liebe Grüße,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unauffällig und flink, wenn es ums Stibitzen geht.
      Danke, mir geht es wieder gut.

      Löschen
  10. :) ich freu mich zu lesen, dass es dir wieder gutgeht, liebe Lemmie. Oh oh, die verfressenen Fellnasen. Ich seh schon - Hunde und Katzen können da sehr ähnlich sein ;) Greta ist auch total vernascht und bettelt, was das Zeug hält.

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Ocean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Betteln kommt bei diesem Biest auch noch dazu. Wenn ich in die Küche gehe, steht er schon "bei Fuß".

      Löschen
  11. liebe Lemmie,
    steckt nicht in jedem von uns so ein kleine Karter-Gen
    und wenn deine Fotos sehe,
    kann ich es ihm nicht verdenken.
    ;-)

    PS:
    schön davon zu lesen, dass es dir wieder gut oder zumindest besser geht.

    beste Grüße von einen Katzenhaarlosen,
    egbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank lieber Egbert.
      Ja, so ein Gen haben wir wohl alle, da hast Du Recht.

      Löschen
  12. Sehr nett, euer Kater! Er war der Meinung, dass deine
    Roulade einfach für die Katz wär, weil schon direkt zu
    ihm ins Wohnzimmer serviert! :-)

    Und leiwand dass es dir gesundheitlich wieder gut geht!

    LG
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles was essbar ist, ist bei uns für die Katz ... lach

      Danke, ich finde es auch leiwand!

      Löschen
  13. meine Oma sagte immer..eine Katze die nicht klaut..die taug nichts..

    einen LG vom katerchen der sich freut das es dir nun BESSER geht Lemmi

    Wühlmaus..Büttersäure soll auch dem Maulwurf vertreiben..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, von der Buttersäure hörte ich auch schon, ich weiß auch schon ein Geschäft, wo diese zu kaufen ist. L.G.

      Löschen
  14. Er wollte doch bloß kontrollieren, ob alles passt! ;)
    Wünsch dir ein schönes Wochenende!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wird es gewesen sein. Also "Mein kluger Kater" ... lach

      Löschen
  15. Hallo Lemmie,
    habe dich gerade bei Renate gefunden und lach mich kaputt über Deinen LEBENSMITTELKONTROLLEUR. Als brauchen Katzen doch nicht nur einen
    " Dosenöffner".
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kater frisst alles, was wir auch essen. Hauptsache er bekommt ein Stückchen davon.

      Löschen