Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 29. November 2011

Backversuch

Letztens versuchte ich mich an einem Plunderteig. Wenn etwas verziert werden soll bzw. wenn künstlerische Begabungen erforderlich sind, versage ich mit meinen linken Händen. Trotzdem versuche ich immer wieder, etwas Neues auf den Jausentisch zu bringen.

Hier wollte ich Plunderteigtaschen mit Marmeladefülle backen. Sehr zufrieden bin ich nicht, obwohl die Gebäckstücke lecker schmeckten. Aber die Optik ...


Beim nächsten Versuch mit diesem Teig erinnerte ich mich an die köstlichen Dänischen Plunder der Konditorei in unserer Nähe, die es leider nicht mehr gibt. Der Besitzer und Bäcker ging in Pension. Verstehe ich nicht. Er hätte doch noch 20 Jahre weiter backen können!!!!

Diese Backwerke sehen etwas besser aus als die Vorigen, aber der Geschmack kommt noch nicht ganz hin. Laut einer Anleitung aus dem Internet habe ich als Glasur geschlagenes Eiweiß mit Zucker vermischt. Aber nächstens mache ich wieder eine "normale" Zuckerglasur, ev. mit Ananassaft.


Kommentare:

  1. Aber ich bin mir sicher, liebe Lemmie dass nix von deinen Köstlichkeiten überbleibt.mir gefallen sie. Weiter so du schaffst das. lg ilse.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lemmie,
    ich kann das so auf dem Bild nicht richtig beurteilen, da muss ich Dich doch mal schnell besuchen und eine Kostprobe machen. :)
    Entscheidend ist immer, das es gut schmeckt, obwohl man natürlich auch bischen mit den Augen isst.
    LG nach Wien, Karl-Heinz

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lemmie,
    jetzt musste ich schmunzeln, denn mir geht es ebenso....und meine Ergebnisse würden vermutlich noch ganz anders aussehen ;-)
    Aber Hauptsache, es schmeckt :-)

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lemmie,

    seltsam, aber an Plunderteig hab ich mich auch noch nie herangetraut. Deine ersten Versuche sind doch gut gelungen. Das wichtigeste ist ja eh, wie es schmeckt. Schade, dass dein Bäcker in Pension ging. Hier machen viele guten kleinen Läden zu, weil es keinen Nachfolger gibt. Dieses Fertigzeugs ist halt günstiger, und genauso schmeckt es. Also weiterversuchen, gell? ;-)))

    Ganz liebe Grüße von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  5. Ach, wenn das Gebäck schmeckt, dann wären mir die Äußerlichkeiten nicht so wichtig.
    Außerdem finde ich Deine Gebäckstücke gar nicht so unansehnlich.
    Ich wünsche Euch einen gute Appetit bei diese Köstlichkeiten (falls noch nicht alles aufgegessen wurde).
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
  6. Ist doch gut geworden!
    Ich hab' da auch nicht sooo sehr viel Ehrgeiz und Geduld, was das betrifft ...
    Schade, daß die letzten wirklich guten Bäcker oder Konditoreien schließen und es überwiegend nur noch diese Massenware von den Großbäckereien vom Fließband gibt.

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Einzelstücke, Handarbeit, was willst du mehr??
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hauptsache es schmeckt, ich hab da auch einfach nicht so die Geduld. Am Schokokuchen für den Geburtstag hat der Gatte bei der Deko mitgewirkt, ich hätte da fast die Nerven verloren, weil der Guss einfach nicht schön glatt werden wollte.
    lg margrit

    AntwortenLöschen