Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 23. Januar 2012

Filzmoos bei Kaiserwetter

Am Montag früh hatte es minus 20 Grad bei strahlend blauem Himmel. Gleich nach dem Frühstück ging ich mit den Kameras hinaus, um die Ballone zu fotografieren.


Unsere Wirtin erzählte, dass die Ballonfahrer immer Mitfahrgäste suchen. Aber sie erzählte auch, dass diese Mitfahrer dann 6 bis 8 Stunden in der Luft bleiben. Für eine Frau ist das nicht immer einfach. Was tun, wenn die Blase drückt oder der Darm? So gerne ich auch einmal oben wäre um einmal die Welt von Oben zu fotografieren, das ist mir doch zu lange.

Der Schnee ist ein Traum, doch für viele Hausdächer zu schwer. Aber so das Dach von den Massen zu befreien, ist doch sehr leichtsinnig. Ohne Sicherung steht dieser Mann dort oben. Er hatte sicher einige Schutzengel.


Beim Spaziergang durch Filzmoos erlebte ich ein Phänomen, das ich bisher nicht kannte, nur aus Erzählungen in Büchern: Die Luft flirrte. Das heißt, es waren in der Luft glitzernde Sterne zu sehen. Einfach fantastisch, wie aus einem Märchen. Erst hatte ich Sorge, ob vielleicht mein Blutdruck verrückt spielt und diese Glitzersterne nur aus meinen Augen oder meinem Kopf kommen. Doch unterwegs traf ich eine Bekannte, die mich auch darauf ansprach. Ich denke, dass Luftfeuchtigkeit und Kälte zu diesem wunderbaren Schauspiel führten. Schade, dass es nicht mit der Kamera zu erfassen war.


Die Pisten waren einmalig schön. Glatt und ohne Buckel. Das Schilaufen wurde zum Vergnügen. Solche Tage sind Seelennahrung.


Sohn Nr. 4 stellte für kurze Zeit sein Snowboard zur Seite und fuhr mit dem Schlitten die Rodelbahn hinunter. 


Kommentare:

  1. Mensch, Liebes. Da kann man ja wirklich nur neidisch werden. Diese Bilder draf ich meine Kinder nun wirklich nicht sehen lassen...Einfach super

    Leeve Jrööß
    Schnulli

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön liebe Lemmie oh das würde mir auch gefallen, spazieren in der herrlichen Schneelandschaft ,das Flirren kenn ich auch nur aus Erzählungen.lg. Ilse.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lemmie,

    da hattet Ihr ja wunderbares Wetter, der viele Schnee und der blaue Himmel, einfach herrlich.
    Die Nacht der Ballone hätte ich auch gerne gesehen.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lemmie,
    ich kann dir nicht sagen, ob es die getrockneten Bohnenschalen in der Apotheke gibt.Ich gehe davon aus, dass man die Schalen selbst trocknet. Meine Mutter hat aus sehr vielen Pflanzen Tee gemacht.Im Internet kannst du dich über diesen Bohnenschalentee informieren.
    Wunderschöne Bilder hast du auf deiner Seite. Bei uns hat es bisher noch keinen Schnee gegeben. Aber es kann ja noch kommen.Jetzt wünsche ich dir eine gute Woche.
    Ganz liebe Grüße Waltraud

    AntwortenLöschen
  5. wow, so eine Ballonfahrt hätte ich mir nicht entgehen lassen.
    Wenn Du mit einem Heißluftballon fährst, der wird nur ein bis zwei Stunden oben bleiben, dann sind die Gasflaschen leer und er muss landen.
    Ein Gasballon dagegen kann viele Stunden oben bleiben, und die Geschichte mit dem kleinen Geschäft ist dann auch möglich ;-) aber wenn der Darm drückt das ist dann schon schwieriger.
    Allerdings kann ein Gasballon auch zwischenlanden.
    Ich war bestimmt 6 Stunden in der Luft bei meiner Ballonfahrt, weiß also wovon ich rede.
    Aber es ist ein Traum, und ich habe es fest vor zu wiederholen.
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
  6. so schöne Fotos! ich erinnere mich gerne an die Huber-Alm ;-)
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  7. sorry, meinte Hofer-Alm :-)

    lg
    karl

    AntwortenLöschen
  8. Diese Bilder sind ein Traum, liebe Lemmie!
    Einfach wunderschön.
    Am liebsten würde ich gleich losdüsen um auch dort Urlaub zu machen :-)

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen