Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 12. September 2012

Fisch ist gesund

Esst mehr Fisch, wird auf allen Gesundheitsseiten empfohlen. So weit so gut. Gesund werden dabei auf jeden Fall die Fischhändler. Meiner Meinung nach sind die Preise für Fisch explosionsartig gestiegen.

Heute las ich im Prospekt eines Supermarktes: Frischer Alpenlachs, Seesaibling pro 100g statt € 3,49 nur € 2,99, frische Reinanke (vom Chiemsee) statt € 2,79 nur € 2,59. Von den Fischfilets schreibe ich lieber nichts, die sind für mich sowieso jenseits meines Geldbeutels.

Wir essen immer gerne Fisch, mindestens einmal in der Woche. Aber bei solchen Preisen bleiben mir die Bissen im Hals stecken.

Da habe ich an unsere Politiker eine Frage: Gibt es eigentlich spezielle Pensionserhöhungen, damit sich Pensionisten den gesunden Fisch, Bio-Waren und gentechnikfreies Essen leisten können, oder sollen wir lieber Ungesundes zu uns nehmen, um den Pensionstopf rechtzeitig in Richtung Himmel zu verlassen?


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Poldi,
    Omega3 in Fisch ist gesund, ja, aber die Preise dafür sind Wucher. Der Markt nimmt, was er bekommen kann und der Kunde zahlt eifrig dafür.
    So geht das inzwischen bei allen Lebensmitteln.
    Bei uns heißt es zu Recht: "Deutschland schafft sich ab"! Die Leute werden immer ärmer.
    Liebe Grüße.
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei uns schrumpft der Mittelstand. Die Schere zwischen arm und reich wird immer größer.

      Löschen
  2. Fisch kaufe ich fast keinen mehr ausser Matjes.. früher habe ich auch jeden Woche einmal Fisch gemacht!
    Der Mittelstand kann sich kaum übers Wasser halten und die obere Schicht ist Meilen weg entfernt heut zu Tage!
    Deutschland schafft sich ab ein guter Spruch zu dem was abläuft!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ja, auch wir kaufen nur noch wenig Fisch, WEIL er so teuer geworden ist! Leider! Es ist echt traurig diese Entwicklung!
    Die Politiker haben den Kopf wirklich nicht zum "Denken", sondern einfach, dass es ihnen "oben nicht hineinregnet"! Hört sich gemein an, ist aber so - in ganz vielen Bereichen machen sie sich keine Gedanken um den Geldbeutel von uns Pensionisten; Hauptsache, sie können sich ALLES leisten!
    Schlimm ist das und TRAURiG!

    Liebe Grüße

    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die wenigsten Politiker können sich vorstellen, wie schwierig das tägliche Leben in Bezug auf die Kosten geworden ist.

      Löschen
  4. Wahrscheinlich werden Dir die Politiker nicht antworten, wenn Du ihnen schreibst.
    Aber Deine Vermutung, dass sie hoffen durch ungesunde Ernährung die Zahl der Rentner zu minimieren läßt sich wohl nicht so ganz widerlegen.
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lemmie :)
    Das mit den Politiker fragen ist so eine Sache...
    Wurde mal ein Politiker gefragt was ein Liter Milch oder Kilo Brot kostet, was dieser NICHT wusste!
    Wegen den Fisch Preisen. Da kannst die noch billigen Fisch Staberl oder den Pangasius kaufen welchen ich aber nicht will,sah da mal einen grausigen Fimlbericht davon. Es ist aber das selbe mit den Käse. Unser guter Käse wird exportiert, und in den Verkaufsregalen is der ausländische Käse billiger als der hiesige!
    Was anderes: Hier kosten heimische Weintrauben so 70 - 80 Cent. In Wien am Viktor Adlermarkt um die 2 Euro, frag aber die Bauern was die dafür bekommen!
    Schönen Donnerstag und lieben Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der meiste Verdienst bleibt bei den Händlern. Leider.
      Es sind so viele Dinge, die schief laufen. Die Armut wird wieder größer.

      Löschen
  6. Liebe Lemmie,

    das ist so wahr, was du schreibst. Das sollte wirklich mal als Brief an "die da oben" gehen. Leider interessieren die Politiker sich wohl kaum dafür.. seufz. Da läuft wirklich allerhand schief.

    Wegen der Spinne mußte ich grad grinsen. Hoffentlich merkt sie es sich ;)

    Liebe Grüße und eine schöne Restwoche dir,
    Ocean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Spinne scheint sehr anhänglich zu sein oder sie hat ihren Geschwistern von mir erzählt. Gestern am späten Abend kam so ein riesiges Ding hier in unsere Wohnung in Wien und setzte sich auf die Couch. Sie ist vermutlich vor dem Starkregen herein geflüchtet. Aber ich musste sie leider wieder in den Regen entlassen.

      Löschen
  7. Einerseits - andererseits . . . Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber den Deutschen wirft man ja immer vor, dass ihre "Geiz ist geil"-Mentalität gerade auch im Bereich Lebensmittel dazu führt, dass wir soviel Mist angeboten bekommen. Oder - gestern im TV - die Konzerne bei den Verpackungen immer weniger rein tun, um den Preis optisch zu halten. Dann bekommen wir immer die Franzosen vor Augen geführt, die für's Essen viel mehr auszugeben bereit sind und stattdessen eher an anderen Dingen sparen. Wie auch immer - ich schätze, der Tiefpunkt ist noch nicht erreicht. Wenn ich lese und höre, was unsere Kinder irgendwann mal in Bezug auf die Renten erwartet, wird's mir schwarz vor Augen.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder haben aber jetzt noch genügend Zeit zur Vorsorge. Uns Alte hat der Einbruch bei den Renten total getroffen.

      Löschen
  8. Die Preise, nicht nur für Fisch, sind wirklich ein weites Feld. Bei uns ist der Sprit so teuer, dass wir hier im Grenzgebiet zu euch rüber fahren. Auf's Jahr gerechnet spart man sich da einen kleinen Urlaub zusammen.
    Dafür kommen die Österreicher zu uns zum einkaufen, weil bei euch durch die höhere Mwst. vieles teurer ist als bei uns, z. B. Lebensmittel.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon vor Jahren bzw. Jahrzehnten staunte ich über die günstigen Lebensmittelpreise in Hamburg. Nur das Essen in einem Lokal war teurer als bei uns.

      Löschen