Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 20. März 2011

Berichte

Sohn Nr. 2 geht es besser. Er hatte gestern extrem hohes Fieber. Es dürfte eine Reaktion auf eine Infusionskur  sein. Heute ist das Ärgste zum Glück schon überstanden.

Und nun zu den Theateraufführungen von Freitag und Samstag:

Die Premiere am Freitag ging sehr gut vorüber. Gestern gab es einige Holperer, aber das ist dem Publikum zum Glück nicht aufgefallen. Das ist aber normal, ich weiß es noch von früheren Aufführungen. Am 1. Tag ist man unter sehr großer Anspannung, das klappt dann auch bestens. Danach kommt die Erleichterung und beim  zweiten Mal ist dann die Anspannung nicht mehr so groß und es kommt eben zu kleineren Ungenauigkeiten beim ganzen Team. Aber wie schon gesagt, das merkt das Publikum nicht. 

Schauspielerin zu werden, habe ich mir schon als Kind gewünscht. Aber erst jetzt, wo ich dieses Hobby ausübe ist mir bewusst, wie viel Arbeit dahinter steckt. Ich lernte einige Wochen an meinem Text und hatte große Schwierigkeiten, dass das alles in meinem Gedächtnis zu speichern.  Es ist eine große Herausforderung aber auch ein wunderbares Training für das Gehirn.

Einmal treten wir mit diesem Stück noch auf, und zwar am 2. April. 

Hier ist ein Foto von meiner Partnerin in diesem Stück und mir.


Vielen Dank fürs Daumen drücken!!!

Kommentare:

  1. Liebe Lemmie, hoffe deinem Sohn geht es schon besser.
    Fein, dass du alles gut überstanden hast,
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  2. Bravo liebe Lemmie deine Aufführungen vorüber jetzt kannst du mal tief durchatmen. Auch dass es deinem Sohn besser geht,das freut mich.es wird schon wieder,jetzt den Frühlingsanfang genießen und ein bissl ausspannen. ganz liebe Grüße Ilse.

    AntwortenLöschen
  3. Für alle, die diesen Aufführug nicht gesehen haben: es ist unglaublich, was ein Laienteam zustandebringt! Wenn man selbst zuletzt in der Schule Theater gespielt hat, kann man sich gar nicht vorstellen, nocheinmal so frei auf einer Bühne zu agieren. Und das mit dem Merken kann ich nur bestätigen, das ist nicht leicht in unserem jugendlichen Alter.
    Bravo, hat gut gefallen.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Poldi,

    ich hätte ds Stück auch GERNE gesehen. Dich auf der Bühne zu erleben ist sicherlich sehr schön. Nun, wir kennen uns ja auch so noch nicht - wird alles mal werden. Beim letzten Besuch in Wien hat es ja wegen der Kürze des Aufenthalts leider nicht geklappt.
    Gratuliere, dass Du dasmit dem Lernen so gut hinbekommen hast. Ja, das ist Gedächtnistraining hoch3!!!!
    Bin stolz auf DICH!

    Ich wünsche Dir für heute einen schönen FRÜHLINGSBEGINN!
    Es ist wieder ein Traumtag und ich werde mich jetzt auf den Balkon setzen. Bis jetzt war die sonne noch nicht so recht um die Ecke gekommen - also sehr kühl. Jetzt nix wie raus!!!!!

    Liebe Grüße

    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lemmie,

    schön dass alles geklappt hat bei Eurer Aufführung. Das Stück war sicher ein Erfolg. Ich glaube das wäre nichts für mich, ob ich mir die Texte so einprägen könnte weiß ich nicht. Aber wie Du ja schon erzählst kann man auch etwas improvisieren ohne dass es dem Publikum auffällt.

    Auch Dir einen schönen Frühlingsanfang und danke für das schöne Gedicht.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
  6. Dann werde ich noch weiter die Daumen drücken, wenn Ihr das Stück noch mal aufführt.
    Du bist ja mächtig in Gala geworfen für Deine Rolle.
    Ich würde Dich gerne mal auf der Bühne sehen.
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
  7. Super! Gratulation zur gelungenen Premiere!

    Was mich interessieren würde - welches Stück habt ihr denn aufgeführt? Oder hab ich da was überlesen?

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lemmie

    ich gratuliere Dir auch zur Premiere
    gute Besserung für Deinen Sohn
    und Du warst im Garten wie schön, kann mir vorstellen wie glücklich Du dort bist, beim Blüten entdecken, schöne Luft und danke für Deine lieben Zeilen ganz liebe grüße Jutta

    AntwortenLöschen