Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 9. März 2011

Frühlingserwachen


Frühlingserwachen

Noch lässt der Winter Muskeln spielen,
doch ist er schon ein alter Mann.
Des Frühlings wundervollem Fühlen
kein Wesen sich entziehen kann.

Es ist die Jahreszeit des Hoffens.
Wenn draußen alles sprießt und keimt,
dann ist auch unser Herz ganz offen,
Erwartung sich mit Lust vereint.

Die kalte Zeit ist jetzt vorüber,
die Sonne wärmt mit aller Macht.
Bald blühen Bäume, duftet Flieder,
zum Leben drängt die frische Kraft.

Vorbei der dunklen Nächte Sorgen,
die Sehnsucht nach dem hellen Licht.
Der Vogelsang am Frühlingsmorgen
zu uns als Freudenbotschaft spricht.

Drum schnell heraus aus deinem Zimmer,
stell dich ins Frühlingssonnenlicht.
Du spürst vom Glücksgefühl den Schimmer,
er strahlt dir in dein Angesicht.

Nach langem Warten angekommen,
die heiß ersehnte Frühlingszeit.
Sag ihr ein fröhliches Willkommen
und öffne Herz und Arme weit.

© Poldi Lembcke

Kommentare:

  1. Liebe Lemmie, herzliche Sonnengrüße.
    Ja, ich habe die Arme heute weit offen für den Frühling. Es ist ein herrlicher Tag. 8 Grad, blauer Himmel, strahlende Sonne.
    Habe schon 2 lange Spaziergänge mit Tamy gemacht.
    Werde nur kurz 1/2 Std mit Tamy vor meinem Weggehen zur Chorprobe um die Häuserblocks laufen und wenn ich zu 21.15 Uhr wieder daheim bin, dann laufe ich nochmal mit ihr 1/2 Std.
    Das schöne Wetterchen muß man ausnutzen, bevor uns der April mit Regen und evtl Kalt zuschüttet. Der April und November kann für mich aus dem Kalender gestrichen werden.
    Dein Gedicht gefällt mir. An der Hauswand im Windschatten sind nun die ersten Schneeglöckchen heraus. Ansonsten ist die Natur noch recht zurück.
    Am 1. Mai hat unser Chor Auftritt im Tierpark-Friedrichsfelde, wie voriges Jahr. Da findet das Frühlingsfest-Singen statt.
    Ich wünsche Dir noch einen guten Tag und sage tschüssi, winke, winke, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ja liebe Lemmie jetzt wird es nicht mehr lange dauern und wir haben frühlingshafte Temperaturen die Sonne lässt sich ja schon länger blicken,also freuen wir uns schon so sehr auf diesen Frühling,der sich heuer so lange ziert. lg. ilse.

    AntwortenLöschen
  3. sehr schö dein Gedicht,
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schönes Gedicht.
    Leider sind wir noch nicht soweit; die Schneenester sind noch nicht fort und kalt ist es immer noch ganz schön, zumal hier heute ein ordentlicher Wind pfeift. Aber leugnen kann man den Frühlingsbeginn eben nicht mehr.
    LG esmee

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lemmie,
    ein wunderbares Gedicht ist das....und es trifft meine Gefühle genau :-)

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  6. tolles Gedicht, Lemmie. bald haben wir Frühling. liebe GRüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, Poldi,
    ein wunderbares Gedicht!
    Jetzt warten wir alle, daß es tatsächlich wärmer wird, Zeit wäre es!
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Lemmie,

    ein sehr schönes Gedicht. Bei uns konnte man die ganze Woche schon den Frühling erahnen. Bei Sonnenschein und einem schon richtig warmen Lüftchen waren wir heute mittag zpazieren.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend, liebe Lemmie :)

    oh ja ..auch mein Herz und meine Arme sind ganz weit offen für den Frühling. Du hast das wieder wunderschön beschrieben - deine Gedichte gefallen mir immer sehr! ich kann sie "erfühlen" beim Lesen, und das ist schön.

    Wir haben an der Ostsee noch jede Menge Eis gesehen am Wochenende, aber die Sonne hat schon richtig gewärmt. Ein paar Photos hab ich schon im Phoenix-Blog.

    Bald ist es soweit, und der Frühling lässt sich nicht mehr bremsen :)

    Ganz liebe Abendgrüße zu dir,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Poldi,

    ein sehr schönes Gedicht has Du geschrieben! Habe es jetzt erst gefunden!
    Über den FRÜHLING kann man immer wieder Verse schreiben. Er regt immer dazu an.
    Es is die Vorfreude auf das Licht, auf das Kommen und Werden!

    WIR wünschen UNS ALLE recht bald FRÜHLING! Er ist ja schon unterwegs - unübersehbar!

    Liebe Grüße

    Renate

    AntwortenLöschen
  11. Jaaaaaaaaaaa,
    ich öffne Herz und Arme schon lange!
    Schön geschrieben liebe Lemmie.

    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Poldi,
    du kannst ja auch sehr schön dichten. Super. Jetzt habe ich auch Lust, eines meiner Frühlingsgedichte in meinen blog zu stellen. Du hast mich ermuntert.
    Wir alle sehnen uns nach Sonne und Licht. Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Gerti

    AntwortenLöschen
  13. schönes gedicht. und, wie schreibst du doch so schön...
    Sag ihr ein fröhliches Willkommen
    und öffne Herz und Arme weit.

    in diesem sinne ;o) ...*küsschen* schatzi :o)

    AntwortenLöschen