Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 2. Juni 2012

Gröbming 2. Urlaubstag

Am Montag fuhren wir auf den Stoderzinken. Wir wollten dieses Mal bis zum Gipfel wandern, bei unserem letzten Wanderausflug dorthin schafften wir es nicht bis ganz nach oben. Von der damaligen Wanderung auf diesen herrlichen Berg kann hier nachgelesen werden. Auch zeigt sich der Berg und die großartige Aussicht bei den Bildern vom Oktober 2010 in der schönsten Pracht.

Die Fahrt über die rund 12 km lange mautfreie Straße ist ein Erlebnis für sich. Die Aussicht auf die Berge rundum ist unbeschreiblich schön.


Oben angekommen mussten wir unsere Planung abändern, da noch große Schneefelder vorhanden waren. Das war uns dann doch viel zu anstrengend, um den Gipfel zu erwandern. Wir beschlossen daher, eine andere Route zu wählen, die ohne größere Höhenunterschiede zu bewandern war. Das Stapfen durch den Schnee war zeitweilig doch ziemlich anstrengend.



Bei solchen Wanderungen habe ich immer zwei Cameras mit. Meine Kleine, die ich auch zuhause stets bei mir habe, und dann die schwerere DSL-Camera. In letzter Zeit hatte ich mit der DSL immer wieder Probleme mit der Automatik. Die Bilder waren oft total überbelichtet, sie stellte sich nicht scharf, usw. Mir fiel auch auf, dass das Objektiv nicht fest auf dem Gehäuse saß. 

Jeder Hobbyfotograf wird meinen Frust verstehen, wenn von 10 Fotos höchstens eines halbwegs brauchbar ist.  Das Bild hier unten ist eines von Vielen, das dann noch o.k. war.


Bei der kleinen Camera ist bei Sonnenlicht das Display kaum zu sehen. Also war dieser Auflug für mich mit Ärger verbunden, weil ich nicht so fotografieren konnte, wie ich es sonst gewohnt war. 



Mein Mann schaffte es, mich beim Hantieren mit der kleinen Digi zu erwischen. Blumenbilder mag ich sehr gerne ablichten.



Am Nachmittag nahm ich das Objektiv von der Camera, um die Kontakte zu reinigen. Mein Mann nahm das Objektiv und fuhr mit dem Finger über den Metallring. Dabei merkte er, dass alle kleinen Schrauben locker waren. Deshalb hatte das Objektiv auch leicht gewackelt. Zum Glück habe ich immer einen kleinen Schraubenzieher bei meinem Manikürzeug. Und so war es ein Leichtes, meine DSL wieder einsatzbereit zu machen. Die Urlaubsstimmung war gerettet.

Kommentare:

  1. Grüß Dich Lemmie !

    Herrliche Bilder von den Bergen und Blumen :)Hab ich da noch eine Schneerose gesehen? Ja und so weit oben wart Ihr da. War sicher auch noch etwas frisch! Ja und zurück nach Wien hast das Schlechtwetter von irgendwo mitgenommen ;)
    Wir fahren dann übernächste Woche für zwei Wochen ins steirische, ins Mariazeller Land :)
    Schönen Samstag noch
    Gruß
    Werner
    Noch was anders Lemmie ?
    Hast eine neue Blog Adresse?
    Die Bilder vom anderen Blog sah ich mir natürlich auch an, da gehts ja richtig rauf!!! Alle Achtung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab noch jede Menge an Schneerosen, weiße wie auch rosa.
      Das Mariazeller Land mag ich auch sehr, eine schöne Gegend für Wanderungen.
      lemmie.myblog.de war mein voriger Blog. Leider gibt es bei myblog immer wieder Probleme, deshalb bin ich hierher ausgewandert.
      Das Wetter wird morgen sicher wieder sonniger.

      Löschen
  2. Liebe Poldi,

    mit Freuden habe ich Deine Bilder gesehen - auch die von 2010 -! Du warst in meiner Heimat und ganz in der Nähe von Liezen, meiner Heimatstadt!!!
    Diese Gegend ist mir sooooo vertraut - hier bin ich ja schließlich aufgewachsen. Oben beim Stoderzinken-Kirchlein waren wir auch schon ab und zu. Das letzte Mal doch schon vor ein paar Jahren mit meinem Mann! Man hat einen herrlichen Ausblick über das Ennstal! Einfach traumhaft schön! Natürlich haben wir damals auch Bilder gemacht - auch vor dem Peter-Rosegger-Denkmal!
    Auf den Gipfel sind wir allerdings nicht gewandert - auch früher in der Jugend nicht!
    Schön, dass ich jetzt für eine kleine Weile daheim gewesen bin, dank Deiner Fotos!

    Liebe Grüße

    Renate (Heimweh kommt grade auf!!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Während des ganzen Urlaubes dachte ich an Dich, besonders beim Anblick des Grimmings.

      Löschen
  3. Hallo Lemmie,

    ein Glück, dass die Frauen so manches in Ihrer Tasche haben, wenn es sein muss sogar einen Schraubenzieher.

    Danke für die schönen Urlaubsfotos.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es liebe Ilse.
      Ich hatte früher einmal eine Brille, bei der sich immer eine Schraube am Bügel gelockert hatte. Da habe ich dann diesen Schraubenzieher im Manikürzeug immer im Urlaub mit.

      Löschen
  4. Sag ich mir auch immer – man kann ruhig eine Schraube locker haben (oder mehrere), aber man sollte auch immer einen kleinen Schrauberzieher dabei haben!

    :-)

    Schöner Bericht und prima Fotos! Viel Spaß in eurem Urlaub!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für meine lockere Schraube würde ich aber einen viel größeren Schraubenzieher benötigen ;)

      Löschen
  5. Jeder hat mal ne Schraube locker ;-)

    Super cshöne Bilder hast Du gemacht!

    AntwortenLöschen