Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 29. Juni 2012

Schule und Enkelkinder

Im Herbst hatte Kevin seinen 1. Schultag. Heute ist der letzte Tag in der 1. Klasse und Zeugnisverteilung.  So schnell ist ein Schuljahr zu Ende. Die Ferien wird er zum Teil auch bei uns im Garten und im Pool genießen. 



Unsere Enkelin Carin hat morgen den letzten Tag im Gymnasium. Im Herbst wird sie in eine Handelsakademie wechseln. Carina bekommt ein Vorzugszeugnis. Eine großartige Leistung!


Sie ist ein sehr hübscher, kluger und besonders liebenswerter Teenager geworden.

Die Kinder werden so schnell groß. Aber es ist wunderbar, dass wir diese Entwicklung miterleben dürfen.

Kommentare:

  1. Liebe Lemmie,

    gratuliere Deiner Enkelin zu ihrer ausgezeichneten Leistung.
    Für den kleinen Mann viel Spass weiterhin in seiner *Schullaufbahn*!

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich werde die Gratulation weiterleiten.

      Löschen
  2. *snief
    bei uns ist es FAST auch so. Der Große wechselt in die 5 und der Kleine in die 3.Heute hat der Große Abschlußfeier. Dann noch eine Woche Schule, dann sind Ferien.
    Für deine Lieben wünsche ich alles erdenklich Liebe und GUte für die Zukunft !!!!!

    Leeve Jrööß
    Schnulli

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lemmie :)

    wie schön ... Herzlichen Glückwunsch deiner Enkelin, und Daumendrücker für Kevin bei der Zeugnisausgabe ;) aber das wird bestimmt gut.

    Die Zeit rast so schnell .. denn ich kann mich sogar noch gut an die allerersten Babyfotos erinnern, die du von Kevin gezeigt hast ;)

    Liebe Wochenendgrüße an dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lemmie, dann kann man ja auch den Großeltern gratulieren, bei solchen Enkeln. Das du stolz bist, kann ich sehr gut verstehen. Die Enkel aufwachsen zu sehen als Großeltern, ist ein Geschenk Gottes.

    Gruß Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Aufwachsen der Enkelkinder mitzuerleben ist wunderschön.

      Löschen
  5. Liebe Lemmie,
    Enkelinnen und Enkel sind, nach den eigenen Kindern, das Spiegelbild des "Wir"! In ihnen erkennt man manche Tugenden, aber auch Untugenden von sich selbst wieder. Das freut einen sehr und macht glücklich, denn nur in dem Nachwuchs hat der Fortbestand der eigenen Gene Bestand.
    Herzlichen Glückwunsch zu deren Entwicklung,
    Werner
    von der Mosel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist spannend, die Entwicklung mitzuerleben.

      Löschen
  6. Grosse Ferien bei Oma + Opa die immer spendabel sind und nicht so streng wie die Eltern ... was Besseres kann es in dem Alter gar nicht geben!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So soll es ja sein.
      Der Ernst des Lebens geht ja im Herbst wieder an.

      Löschen
  7. Auch ich liebe meine Enkelkinder über alles, sie werden viel zu schnell groß! Unser Ältester macht grade Fahrschule, die Jüngste freut sich über ihren endlich sprießenden Busen - es ist noch gar nicht sooo lange her, dass ich ihnen die Windeln gewechselt habe!
    Liebe Grüße aus München
    Renate

    AntwortenLöschen
  8. Da gratuliere ich doch deiner Enkelin von Herzen und dem jungen Mann weiterhin viel Freude an der Schule.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe die Gratulation gerne weiter

      Löschen
  9. Liebe Poldi,
    ich kann mich auch noch an die Bilder von Kevin erinnern, als er ein Kleinkind war. Ja, die Zeit rast nur so dahin. An den Kindern merken wir am deutlichsten, wie schnell sie vergeht!
    Alles Gute zu der SUPER-Leistung Deiner Enkelin! Da kann sie stolz auf sich sein. Ja, und Kevins Zeugnis is bestimmt auch gut ausgefallen! Auch alles Gute dem Großen!

    Ich kann auch kaum glauben, dass meine Enkelkinder schon 20, 17 und 16 Jahre alt sind!
    Tobias ist nun schon die 3. Woche in Australien für 1 ganzes Jahr (ich habe ja im Eckchen gerichtet!) Annika macht in 3 Jahren das Abi und Florian in Wien geht auch aufs Gymnasium!
    So wünschen wir allen unseren Enkelkindern alles Gute fr ihren weiteren Lebensweg und uns Großeltern, dass wir sie ein großes Stück weiter begleiten dürfen!

    Liebe Grüße

    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe meine Enkelkinder oft, doch die Veränderungen sind augenscheinlich. Sie werden so schnell groß und erwachsen.

      Löschen