Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 4. Juni 2012

Wunschlied im Radio


Eine Frau ruft beim Radio an:

"Ich habe gestern eine Geldbörse gefunden, dort waren 5.000 $ und 500 Euro drin. Außerdem habe ich noch eine Visitenkarte in dieser Börse entdeckt. Sie lautet auf den Namen Jochen Maier, Breite Strasse 9.

Bitte spielen sie irgendein schönes Lied zum Trost für diesen Mann!"



Das war doch sehr nett von dieser Frau, oder?  

Kommentare:

  1. da wäre jeder froh dieses an zu hören!!!!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lemmie, bevor ich morgen mit Männe und Sohnemann als Chauffeur in die Schweiz fahre, möchte ich Dir herzliche Grüße schicken.
    Wir sind in der Nähe von Luzern und kommen am 12.6. wieder.
    Ich hatte auch mal eine große, dicke Geldbörse mit 367 Euro gefunden und dann waren da noch 3 Führerscheine und dazu die Wagenpapiere drin. Eine Wunschliedsendung bemühte ich nicht, sondern ging zum Einkaufscenter-Point und gab sie dort ab.
    Auf ein Dankeschön vom Verlierer warte ich heute noch.
    Tschüssi, alles Gute, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen schönen Urlaub wünsche ich Dir!!

      Löschen
  3. Hihi, das war wirklich sehr lieb von der Finderin :-)
    Ich mache es auch so wie Brigitte, dass ich meine Fundstücke abgebe. Ich hatte auch umgekehrt schon zwei Mal (!) das Glück, dass meine Geldbörse, die ich schusseligerweise liegen ließ, gefunden und wieder abgegeben wurde. Einmal wurde sogar die EC-Karte bei meiner Bank abgegeben, die ich beim Tanken stecken ließ. Seitdem mache ich nicht mehr mehrere Sachen gleichzeitig und konzentriere mich aufs Tanken oder Geld abheben.
    Kleine Dankeschöns (gibt es überhaupt diese Mehrzahl?? *grübel*) sind da selbstverständlich, finde ich. Mit meinem Sohn ging ich auch damals zum Filialleiter, als mein Sohn eine Geldbörse fand. Es kam keine Reaktion, aber ich denke, die Leute werden sich gefreut haben.

    AntwortenLöschen