Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 5. Juni 2012

Klassentreffen nach 50 Jahren

Heute hatten wir unser Klassentreffen. 50 Jahre nach Abschluss der Handelsschule. 15 Ehemalige waren da. Es ist staunenswert, dass wir einige sofort erkennen konnten, bei anderen war es schon etwas schwieriger.  

Unser letztes Treffen hatten wir vor 20 oder 25 Jahren. Da war unsere Professorin noch dabei. Über sie konnten wir leider nichts erfahren. Unser Jahrgang war der letzte, der als reine Mädchenschule geführt wurde. 

Schöne Erinnerungen hatten wir an unsere Schulschlussaufführung. Wir führten "Der Bauer als Millionär" auf, es gab Gesangseinlagen, Klaviermusik, Schattenspiele, usw.

Ich durfte im "Bauer als Millionär" mitspielen. Und gemeinsam mit einer Schulkollegin sang ich "Brüderlein fein".

Leider wissen wir von 3 Kolleginnen, dass sie in der Zwischenzeit verstorben sind. Wenn ich mich recht erinnere, dann war eine davon das Mädchen, mit dem ich das Duett sang.

Ich bin die mit Hose und Zylinder

Wir beschlossen, uns öfter zu treffen und nicht wieder 25 Jahre zu warten.

Kommentare:

  1. Klassentreffen sind einfach toll.

    LG Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Es war diesmal etwas ganz Besonderes.

      Löschen
  2. Freut mich, dass Du so schöne Erinnerungen an Deine Schulzeit hast hast :)
    Aha, "Bauer als Millionär" in der Schule gespielt und nun am Toplitzsee ;)
    Noch zum Bauer als Millionär, sah den Film ja öfters, und da waren wirklich sehr gute Schauspieler !!!
    Schönen Feiertag für morgen
    Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich spielte schon in der Volksschule. Damals war es die Weihnachtsgeschichte von Maria und Josef.

      Löschen
  3. Liebe Lemmie,
    Klassentreffen sind immer wunderbar. Besonders den Gedankenaustausch mit den ehem. Mitschülern finde ich gut.
    Meine Henny hat solche Treffen schon mehrmals erlebt. Es waren immer herrliche Tage, verbunden mit einem schönen Ausflug.
    Ich kann davon "kein Lied singen". Als Kriegshinterbliebene, sind wir in alle Winde verweht worden und niemand konnte ein derartiges Treffen arrangieren.
    Liebe Grüße,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich sehr gefreut, die Kolleginnen wieder zu treffen. Es war sehr interessant, wie sehr wir uns veränderten, aber doch in vielen Kleinigkeiten noch die Gleichen waren.

      Löschen
  4. Liebe Lemmie,

    solche Treffen und Wiedersehen nach vielen Jahren sind ein besonderes Erlebnis und weckt viele Erinnerungen. Schön, wenn Ihr das nun öfter machen wollt, und vielleicht sogar engere Kontakte daraus erwachsen.

    Liebe Grüße an dich :)
    Ocean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beinahe jede von uns hat bestimmte Erinnerungen an größere und kleinere Episoden, aber es ist sehr unterschiedlich, woran wir uns erinnerten.

      Löschen
  5. Liebe Lemmie,
    ja, Klassentreffen sind was Schönes. Da kann man so schön alte Erinnerungen herauskramen. Zwei ehemalige Mitschülerinnen von meiner Hauptschule sind sehr aktiv, deswegen gab es schon ein großes und einige kleine Klassentreffen in meiner Heimatstadt. Doch ich ging ja danach noch auf die Berufsfachschule und auf die Fachakademie für Sozialpädagogik - und da ging leider bisher noch kein Klassentreffen zusammen. Macht eben doch viel Arbeit für die Initiatoren, die ganzen Leute herauszufinden, Essen und Fotografieren zu organisieren und dann die Leute einzuladen. Finde ich aber sehr schade, ich würde gerne meine ehemaligen Mitschülerinnen wiedersehen.
    Traurig finde ich bei Dir, dass schon drei ehemalige Mitschülerinnen von Dir gestorben sind. Ein ehemaliger Mitschüler von mir ist auch schon vor einiger Zeit gestorben. Ist doch traurig, wenn die Leute schon vor der Zeit sterben müssen.
    Dass manche sich kaum verändert haben, andere sich aber total verändert, finde ich auch bemerkenswert. Vor allem bei einigen Jungs aus meiner ehemaligen Schule merke ich es sehr. Aber auch manche Mädchen haben sich sehr verändert, vielleicht sogar ich. Man merkt ja meist die Veränderung eher an anderen als an sich selber ;-)
    An Deiner Anmerkung und dem Bild sehe ich, dass Du schon früh Deine Liebe zum Theater spielen entdeckt hast. Das war sicher eine tolle Aufführung!
    Danke Dir, liebe Lemmie, für Deine lieben Geburtstagsglückwünsche. Ich habe mich sehr darüber gefreut :-).
    Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag (ist es auch bei euch einer?) und dann ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Irmgard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesmal waren wir alle ruhiger, sind mehr aufeinander eingegangen. Das ist der Vorteil unseres fortgeschrittenen Alters.

      Löschen
  6. Da fragt man sich wirklich, wo die Zeit geblieben ist. Wir haben kommenden Sonnabend Klassentreffen - 30 Jahre aus der Schule (10. Klasse). Die Treffen finden aller 5 Jahre statt. Leider muss ich ehrlich zugeben, dass ich dieses Mal absolut keine Lust drauf habe. Es geht zum Bowling, das kann ich aber wegen meines Rückens nicht mitmachen. Und dann wird das Ganze organisiert von einer ehem. Schülerin, die als Lehrerin arbeitet. Da werden - für mich - kitschige Spielchen durchgeführt, das ist mir echt zu blöd. Die Mädchen takeln sich auf, ich mag das nicht. Früher war ich anders, ich hab überall mitgequatscht, war redselig und lustig. Ich hab mich verändert, mag die Ruhe. Ich habe nicht zugesagt und hadere immer noch mit mir, ob ich gehen soll oder nicht. Irgendwas in mir sagt "bleib daheim". Komisch, was?
    Anders dagegen beim Berufsschul-Treffen. Das war im November und ich freu mich schon auf das nächste. Alle lernten den gleichen Beruf, alle waren wir lustig und quasselten über damals. Das war richtig schön.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, wenn Dir unbehaglich zumute ist, dann lass das Treffen doch diesmal ausfallen. Es soll ja Freude machen, Erinnerungen hervor holen, in Gedanken die Schulzeit Revue passieren lassen.

      Löschen