Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 20. Dezember 2010

Was mit dieser Pompon-Wolle alles möglich ist

Vergangenes Wochenende strickte ich mir mit dieser tollen Wolle eine ärmellose Weste. Begonnen habe ich mit dem Rücken unten, dann bis knapp zum Hals gerade gestrickt, die Arbeit geteilt und die beiden Vorderteile (inklusive Schulter) nach Vorne runter gearbeitet.


Es war ein Versuch. Für mich könnte die Weste noch ein Stück länger sein, meinen Schwiegertöchtern würde sie perfekt passen (in Länge und Weite)



An den Seiten knotete ich sie mit der Pompon-Wolle vorläufig zusammen, weil ich keine farblich passende Wolle zum Zusammennähen vorrätig hatte. Heute kaufte ich passende Wolle und werde jetzt die einzelnen Knoten wieder öffnen bzw. runter schneiden und wie gewohnt zusammen nähen. Mal sehen, ob ich sie für mich behalte oder weiter gebe.

Kommentare:

  1. Liebe Lemmie,

    die Weste sieht total super aus und steht dir hervorragend! Von der Länge her find ich, sieht sie aber auch gut aus so an dir :-)

    Das ist überhaupt mal eine Idee ..so eine Weste erstellen, indem man das Strickwerk einfach auf Schulterhöhe teilt - danke für diesen guten Tipp! Ich hab noch so viel Wolle .. ;-))

    Danke auch fürs Daumendrücken,

    liebe Grüsse zu dir,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lemmie
    Frohe Weihnachten
    die Weste ist wunderschön
    danke für Deine Weihnachtsgrüße
    wünsche Dir und Deiner Familie noch nette Weihnachtstage und kann mir vorstellen wie gut das Weihnachtsessen bei Dir schmeckt
    ganz liebe Grüße Jutta
    Jutta

    AntwortenLöschen