Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 10. Januar 2013

Schleichende Verteuerung

Es ist schon ein genaues Schauen bei manchen Artikeln nötig, um solche leisen Veränderungen zu bemerken. Bei anderen Waren sind es galoppierende Teuerungen, die uns in der Geldbörse auffallen.

Das hier sah ich gestern beim Einkaufen im Supermarkt. Da niemand in der Nähe war, riskierte ich eine Aufnahme.


Kommentare:

  1. Guten Morgen Lemmie,
    dafür sind es ja auch 10 Stück und mit DUFT.
    Trotzdem, eine seltame Entwicklung auch bei uns in Deutschland. Der Geldbeutel wird immer dünner und die Menschen werden dabei sogar noch dicker.
    Liebe Grüße,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind nur noch 9 Stück, obwohl 10 Stück ausgepreist sind!

      Löschen
  2. das ist mir auch schon aufgefallen, dass manchmal am regal der preis für eine höhere stückzahl dransteht, aber weniger in der packung drin sind.

    nachwiegen kann genau so zu enttäuschung führen, besonders bei kleinen cremetöpfchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es muss jedes Stück immer ganz genau angesehen und verglichen werden. Ich bin froh über die Reklame von Supermärkten. Da gibt es bei Aktionen manchmal Ersparnis bis 50 %.

      Löschen
  3. Jetzt hab ich bei meinen Swiffer-Staubtüchern nachgesehen - da steht oben ganz groß: Neue Packungsgrö0e.
    Ist das nicht toll, dass sie uns sogar darauf hinweisen? Es sind nur mehr 9 Stück drinnen.
    So es auch bei Tee, wo nur mehr 18 Beutel statt 20 drinnen sind, bei meinem Biokisten-Lieferanten, der früher 2 kg Erdäpfel im Netz verpackt hatte, jetzt nur mehr 1 1/2 kg - das ist eine Verteuerung um 25 % - einfach unerhört.

    Und das könnte man noch beliebig fortsetzen. Wir werden wirklich an der Nase herumgeführt; für blöd verkauft und abgezockt.

    Trotzdem noch einen angenehmen Tag.
    Liebe Grüße - Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe, wenn möglich, nur noch Sonderangebote oder Aktionen. Zum Glück muss bei vielen Dingen ein Grundpreis angegeben werden, das ist bei Gewichtsangaben oft besonders interessant.

      Löschen
  4. Ja Lemmie, Du hast völlig recht !!

    Auch ich vergleiche die Preise sehr genau und ich denke mir immer, ich muss ihnen mein Geld nicht in den Rachen werfen.

    Ich bekomme wöchentlich eine Bauernkiste und in der befindet sich beinahe alles an Lebensmitteln. Die sind zwar etwas teurer,aber ich habe die Gewissheit, dass sie von Bauern aus meiner unmittelbaren Region kommen und auch das Geld zu denen fließt.

    Bei den anderen Haushaltsmitteln schaue ich wie Du, wo ich sie am günstigsten bekomme. Da ist mir auch keine Arbeit zu viel !!

    Ich kann die Konzerne nicht ändern, aber mein Kaufverhalten hängt nur von mir alleine ab !!

    Danke für Deinen Hinweis !!!

    Herzlichen Gruß Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei Fleischverpackungen achte ich sehr darauf, ob "nachverpackt" wurde. Das merkt man ja, wenn sich die Klarsichthülle nicht so stramm wie bei Originalverpackten anfühlt bzw. das auch anzusehen ist.

      Löschen
  5. Hallo Lemmie,
    ohne Kontrolle geht's heute gar nicht mehr, Vertrauen wird rigoros missbraucht! Traurig...aber wahr!

    Also nehme ich immer eine Portion "Extrageduldundzeit" mit und mache mir die Mühe des akribischen Preisvergleichs. Sehr oft ist da, wo Schnäppchen,Sonderangebot etc. draufsteht, nur Kundndummverkaufen drinnen. ;-)

    Wir sind ja lernfähig und flexibel, gell, und deshalb kriegen sie uns nur halb so oft dran, wie sie es sich erträumen! :-)

    Lieben Gruss
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr oft sind Großpackungen im Verhältnis teurer als Kleinpackungen. Da ist der Detailpreis sehr interessant.

      Löschen
  6. Hallo Lemmie,
    neulich habe ich im Fernsehn gehört und gesehen, dass diese Packungen mit weniger drin typisch deutsch wären. Weil wir angeblich so geizig sind, dass man uns Preisanhebungen nicht anbieten kann. Da ging es um Frischkäse und solche Sachen, die im benachbarten Ausland teurer sind, während bei uns einfach die Menge verringert wird. Das scheint dann aber auch für Österreich zu gelten. - Beim Einkaufen schau ich zwar auch auf die Preise, aber mein Augenmerk gilt eher dem Inhalt. Vor allem bei Lebensmitteln will ich genau wissen, was ich kaufe. Das fiel mir heute wieder auf. Ich stand bei den Würstchen im Glas, neben mir ein Ehepaar.Sie verglichen die Preise und Mengen, ich studierte die Inhaltsstoffe und Nährwerte.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ideal wäre beides durchzulesen. Wenn nötig mit Lupe.

      Löschen
  7. Es könnte aber auch in der Druckerei passiert sein, dass die Tücher falsch ausgezeichnet wurden, bzw. das Preisschild.
    Hab da mal gearbeitet und wenn man das Produkt nicht selbst in der Hand hat, dann können solche Fehler schon mal passieren.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war das alte Schild, vermutlich wurde übersehen, dass sich der Inhalt geändert hatte. Vorher waren ja 10 Stück drinnen.

      Löschen
  8. Liebe Lemmie,

    Die Preise sind wirklich enorm - und wenn dann noch weniger drin ist.. Bei uns ist es genauso. Die Packungsgröße bzw die Inhalte ändern sich - oder es wird teurer - oder beides.

    Jetzt haben sie die Briefmarken von 55 auf 58 cent erhöht - man muß also 3 cent-Marken nachkaufen ;)

    Ich schaue auch oft auf den Inhalt, so wie Elke. Versuche, auf beides zu achten ...

    Liebe Abendgrüße an dich,
    Ocean :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns wird die Post vermutlich auch bald die Gebühren anheben.

      Löschen
  9. Tja. Das waren mal rund 112.- Schilling in echtem Geld, für 9 glumperte Staubtücher.

    Ich rechne bei uns immer noch in DM um, damit man sich klar macht, wie hoch die Inflation schon geworden ist.

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und 42 Schilling für eine Melange ist auch ziemlich heftig.

      Löschen
  10. Grüß Dich Poldi :)

    Ja das wegen der Teuerung merkt man oft auch gar nicht so. Wie Du schreibst schleicht sich das so daher...

    Hab mir diese Woche beim Orthopäden wegen meines Fersensporns neue Schuh Einlagen verordnen lassen und da ist der Selbstbehalt der Krankenkassa von 65.-- auf 70.-- gestiegen!
    Bei dem Preisunterschied hat sich nix geschlichen...
    Schönes Wochenende
    Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja gewaltig. Vor einigen Jahren zahlte ich für meine Einlagen noch € 21,--

      Löschen
  11. Haha - Da sieht man mal wie genau man hinschauen muss :-)

    AntwortenLöschen