Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 27. Februar 2013

Probleme

Vergangene Woche fur mein Mann mit dem Auto in eine Waschbox, um ein wenig das Salz abzuwaschen. Als er wieder heraus fahren wollte, ließ sich der Schlüssel im Zündschloss nicht mehr drehen. Auch der Autoclub konnte nicht helfen, das Zündschloss war kaputt. Da half nur noch der Appschleppdienst.



Das Auto ist knapp über 3 Jahre alt, vor einigen Wochen mussten die Tragegelenke ausgetauscht werden. Auch gibts manchmal Probleme mit den Fensterhebern. Die Reparaturkosten bringen uns ganz schön ins Schwitzen. So werden die Autoherstellen keine treuen Kunden bekommen. Nie wieder ein Auto aus F. Unser Voriger war ein Ren*au*lt, der Jetzige ist ein Peu*ge*ot. 

Auch mit dem vorigen Auto gab es ständig Probleme, immer wieder war etwas mit der Elektronik nicht in Ordnung.

Am Montag am Morgen wollte ich Kaffee machen, ging aber nicht, das Mahlwerk ist kaputt. Manchmal ist es zum Schreien. Die Reparatur würde auf ca. 170 Euronen kommen. Jetzt steht hier wieder die alte Filtermaschine.

Eine positive Meldung kann ich aber bringen: Meine total verdreckten Winterstiefel haben den Reinigungsprozess gut überstanden und strahlen in alter Frische.




Kommentare:

  1. Nanü, fahre schon seit Jahren Pe*geo* und hatte noch nie Probleme....wehe wenn.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du Glück. Derzeit gibt es eine Rückrufaktion betreffend die Gangschaltung.

      Löschen
  2. ..deine Schuhe sehen auf jeden Fall super aus, liebe Lemmie :) so schön flauschig, das gefällt mir.

    Aber mit Euren jeweiligen Autos ..das ist schon ärgerlich. Ebenso die Kaffeemaschine .. Wenn, dann kommt alles auf einmal, gell? zu dumm ..

    Übrigens hatte ich mit genau diesem Op*el auch schon zweimal Zündschloßprobleme - und zwar immer wegen großer Hitze - dann ließ sich das Schloß nicht mehr benutzen. Beim ersten Mal brauchte ich auch den Abschleppdienst - gut ein Jahr später das gleiche Spiel, da war ich dann aber schon von den ersten Anzeichen "vorgewarnt" und konnte noch zum Händler fahren. Ich hoffe mal, das aktuelle Schloß übersteht den kommenden Sommer..lach. Ist anscheinend ein modelltypisches Problem, das nur bei Hitze auftritt.

    Liebe Grüße zu dir, und einen ungetrübten Donnerstag wünscht dir Ocean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oft sind die eingebauten Einzelteile bei verschiedenen Automarken vom gleichen Zulieferer. Als wir noch japanische Autos fuhren, gab es damit nie Probleme.

      Löschen
  3. au weh.... ja, meist kommt dann immer alles auf einmal.
    Das ist wirklich schon krass, wenn so ein Ding nach drei Jahren schon so gebrechlich ist.

    Da sehen doch deine Stiefel deutlich wohliger aus :-))))

    Grüssle, frieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe nur, dass ich die Stiefel in diesem Winter nicht mehr brauchen werde.

      Löschen
  4. Hat nun die Waschbox die Kosten für die Schlossreparatur übernommen ?
    Gruß werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist kein Autofahrer: Das Zündschloss ist am Auto neben dem Lenkrad. Dort muss der Schlüssel hinein gesteckt und gedreht werden, bis das Auto startet. Das Drehen war jedoch nicht möglich, also kaputt.
      Der Abschleppdienst hatte große Probleme, das Auto aus dieser Waschbox heraus zu bekommen, ohne dass der Kran oben an der Decke der Box etwas kaputt macht.

      Löschen
  5. moin lemmie,
    deine winterstiefel sind nicht wieder zu erkennen, gelungen!
    ein lichtblick bei all den negativen vorfällen. ist es zufall oder wird es uns nur bewusst weil es sich häuft.
    mit autos hab ich einige erfahrungen, überzeugt hat keine marke - bis jetzt. ärgerlich war ich über die empfehlung nach 50 000km unbedingt eine grosse und teure reparatur machen zu müssen nur weil an einem verschleissteil gespart wurde. die werkstätten müssen auch leben?!.
    es kommen auch wieder bessere zeiten - hoffentlich!
    lg kelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hoffen auch, dass sich Qualitätsarbeit wieder durchsetzen wird.

      Löschen