Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 18. Februar 2013

Zeit am PC

Ingrid fragt in ihrem Blog, wieso in der Küche die Zeit schneller läuft als am PC. 

Ich weiß es auch nicht, aber es ist eine Tatsache, die sich immer wieder bewahrheitet. Ein Beispiel dazu: 

Manchmal gibt es bei uns zum Frühstück aufgebackene Semmeln (Brötchen) aus dem kleinen Brötchen-backautomaten. Während der ca. 8 Minuten, die die Semmeln benötigen, um knackig gebräunt zu werden, sitze ich am PC und schaue schnell meine Mails durch. Einige erfordern eine Antwort, die ich sofort schreibe, um nicht darauf zu vergessen. 

Diese Arbeit ist in höchstens 4 bis 5 Minuten erledigt. In der Küche läuft die Zeit jedoch mehr als doppelt so schnell. Das merke ich dann, wenn sich der Geruch nach verbranntem Gebäck bis ins Wohnzimmer zu meiner Computerecke ausbreitet. 

Aber wenn ich in der Küche stehe und darauf warte, dass z.B. das Wasser für die Frühstückseier zu kochen beginnt, dauert es eine Ewigkeit. 

Liegt es also an meiner Anwesenheit, dass da die Zeit beinahe stehen bleibt und in anderen Räumen eifrig joggt?


Kommentare:

  1. Die Lösung wäre vielleicht, du bringst den Brötchen bei, die Uhr selbst abzulesen und ihr Solarium abzuschalten.
    Ist natürlich schwierig, weil Brot anundpfirsich dumm ist, aber bei Semmeln könnte man es mal austesten.

    Fröhliche Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Semmeln sind doch blond!!! ;)

      Löschen
    2. Na und, ich bin auch blond! Unsere fehlenden Pigmente wurde eben in Intelligenz statt in Haarfarbe angelegt! So schaut's aus :-)

      Löschen
    3. Von dieser Seite habe ich das noch nie betrachtet ;)

      Löschen
  2. Hallo Lemmie,
    gute Organisation ist halb getane Arbeit. So der Volksmund. Nur, die Zeit und die Entwicklung muss man dabei im Auge behalten. Das tun die "Blonden Schweden" scherlich.Gilt nicht nur für die Brötchen. Lach..
    Wünsche einen schönen Tag,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Morgen ist ja durchorganisiert, aber danach richten sich die Brötchen nicht :)

      Löschen
  3. Frühstück fällt bei mir meistens aus und an den PC gehe ich frühestens gegen Mittag, denn er steht auch in einem anderen Raum und nach der Arbeit wird erst die Hausarbeit erledigt, dann kommt der PC dran und heute habe ich frei, somit etwas mehr Zeit für PC ....ich bin viel zu lange an der Kiste *gg*.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel zu lange an der Kiste ... das geht sicher vielen von uns so.

      Löschen
  4. Oh weh! Ja, das kann passieren! Kenne ich auch noch. Allerdings sehr zum Mißfallen meines Mannes und seither mache ich nichts mehr nebenbei am Computer und nichts zu sehr Ablenkendes, während ich in der Küche bin. In unserer jetzigen Küche auch nicht so das Problem, da sie zum Wohnbereich hin offen ist (was freilich auch gewisse Nachteile hat ...)Gerade am PC vergißt man leicht die Zeit und so hab' ich mir das angewöhnt, nur zu Zeiten, in denen ich wirklich Zeit und nichts anderes Wesentliches zu tun habe, mich daran zu begeben.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du Dir gut eingeteilt, liebe Sara. Ich mache leider immer mehrere Sachen gleichzeitig.

      Löschen
  5. Hallo Lemmi,

    so ist es halt mit der lieben Zeit, mal wie angestemmt und mal rasend schnell...........
    Immer, wie frau es nicht braucht.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lemmie,
    ich finde eigentlich, dass die Zeit am PC rasend schnell verfliegt. Deshalb bemühe ich mich auch, die Zeit daran einzuschränken. Morgens geh ich sowieso nie an das Teil, frühestens ab mittags.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
  7. Das wird besser, wenn der Computer die Arbeit in der Küche übernimmt
    ;-))))
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen
  8. Nachdem mir gleich zu Beginn meiner PC-Karriere vor viele Jahren immer wieder Missgeschicke in der Küche passiert sind, habe ich mir angewöhnt, immer! einen Kurzzeitwecker zu verwenden, den ich bei Bedarf auch in andere Räume mitnehme. Seither habe ich Küche und Anderes immer im Griff. Im Sommer kommt der Wecker auch in den Garten mit, wenn Kuchen im Rohr steht oder Erdäpfel auf der Herdplatte. Lange musste ich mir die PC-Zeit ja stehlen, wo immer ich konnte und irgendwann wird man es so gewöhnt den Wecker mitzunehmen, dass das schon automatisch abläuft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Methode ist gut. Muss ich mir merken.

      Löschen
  9. Hallo Lemmie, witzig ,genau das Problem hab ich auch immer :-). LG Bettina

    AntwortenLöschen
  10. das Problem ist, Frauen wollen alles gleichzeitig machen. Es wäre gut sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, und das ist die Küche, wo kommen wir denn da hin, wenn Frauen schon in der Frühe am PC sitzen. Küche, Kinder und wenn dann noch Zeit bleibt, vielleicht 5 Min. am PC, bevor wieder die Arbeit im Haushalt beginnt.
    So das wäre es!
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber mein lieber Karl, wer spricht denn von wollen? Das richtige Wort ist MÜSSEN :)

      Löschen
  11. ja eben, sie schaffen es nicht. Es ist eben nicht gedacht, dass Frauen ausser dem Haushalt noch andere Dinge erledigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist doch viel zu wenig zu tun, da würde ich mir doch wie eine Schmarotzerin vorkommen

      Löschen
  12. das hat meine Frau auch gesagt, bis ich einmal mit weissen Handschuhen so richtig das Haus kontrolliert habe, jetzt weiß sie was sie zu tun hat. So ist der Tag ausgefüllt und wenn ich vom Tennis heimkomme fragt sie gleich: "Schatz möchtest Du schon das Abendessn, oder soll ich dich vorher massieren?" Eben eine ideale Frau, aber sie musste es auch erst lernen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das machte mein Mann auch einmal, das mit den weißen Handschuhen nämlich. Nach diesem Test habe ich sie gewaschen. Leider mit dem Buntwaschprogramm. Seither sind sie rosa.
      Jetzt muss ich unterbrechen. Mein Mann hat eben das Frühstück fertig gemacht und bringt es mir hierher zum PC. Hoffentlich ist das Ei so, wie ich es haben möchte, ansonsten wird er zu einer Extraarbeit im Haus eingeteilt.

      Löschen
  13. Boah - Di bist aber streng mit Deinem Liebsten! So geht man doch mit dem guten Stück nicht um?
    Nächstens kochst Du Deine Frühstückseier eben selber, basta!
    Liebe Grüße, Horst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selber kochen ... soweit kommts noch ... lach

      Löschen
  14. Liebe Poldi, GENAU DAS kenne ich auch!!! Aber wer nicht, der mal nur "kurz" ans PC geht! Derweil ist mir in der Küche schon einiges angebrannt!
    Leider!
    Aber die Zeit am PC rast einfach viel zu schnell!

    :-) Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Computer frisst die Minuten, glaube ich.

      Löschen