Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 9. Februar 2013

Wiener Eistraum

Vom 24. Jänner bis 10. März 2013 kann auf einer Eisfläche von über 7000 qm dem Eislaufsport gefrönt werden. Wie schon seit vielen Jahren gibt es auch in diesem Jahr wieder den Eistraum von dem Rathaus.

Gestern war unser jüngster Enkel bei uns. Kevin und Oma nahmen ihre Schlittschuhe und nutzten den sonnigen Tag zur sportlichen Betätigung. 


Kevin flitzte über die Eisfläche, während sich die Oma auf dem Eis krampfhaft an der Balustrade festhielt, damit sich die Beine nicht selbständig in Bewegung setzen, während Po und Oberkörper noch verharren, was vermutlich dazu geführt hätte, dass diese mit viel Mühe aufbereitete Eisfläche einige Dellen bekommen hätte. Warum waren die Eisen auf den Schlittschuhen auch so stark geschliffen!

20 bis 25 "eisfreie Jahre" zeigten leider Wirkung. Jetzt hätte Oma sich über die hilfreichen Arme von Opa gefreut, der leider nicht mit dabei war.


Würdevoll schritt die Oma von der Eisfläche herunter auf den sicheren Holzboden und konzentrierte sich mehr aufs Fotografieren.


Der Rathausmann beobachtet mit stoischer Ruhe das lustige Treiben bei schwungvoller Musik.





Kommentare:

  1. Ihr könnt euch glücklich schätzen, eine solche Einrichtung zu haben. Das sind Winterfreuden pur, besonders für die jüngeren Semester!
    Liebe Grüße,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wien ist eine besonders schöne Stadt, in der es sich zu leben lohnt.

      Löschen
  2. Diesen Eislaufplatz habe ich auch schon mal gesehen und das Angebot wird sehr gerne angenommen.
    Finde ich auch genial, denn da kann sich Jung und Alt daran erfreuen.

    Lemmie, mir würde es gleich wie Dir ergehen, aber auch Zuschauen kann Freude bereiten !!

    Herzliche Wochenendgrüße Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind halt die Tribute an das Älterwerden.

      Löschen
  3. Hallo Lemmie,

    auf jeden Fall ist es sicherer zu fotografieren als Schlittschuh zu laufen, und wir Leser freuen uns über die Bilder. Tolle Sache euer Eistraum vor dem Rathaus.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist dort immer eine großartige Atmosphäre.

      Löschen
  4. Lemmi, bist du mutig!!!! Auf die Kufen würde ich mich nicht wagen. Konnte ich noch nie, aber Rollschuhlaufen, kilometerweit. Sei froh, dass du schnell wieder " auf's Parkett " gegangen bist, denn wie schnell brechen die Knochen ab ein gewisses Alter.

    Sehr schöne Fotos.

    Dir wünsche ich ein erholsames Wochenende.
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eislaufen konnte ich ganz gut, aber mit Rollschuhen habe ich es nie geschafft.

      Löschen
  5. Ohh, da hätte ich mich gar nicht erst raufgewagt, hab auch schon Ewigkeiten keine Schlittschuhe mehr angehabt und mit Sicherheit wäre ich gefallen,was ich eh schon im Schnee genug erlebt habe und blaue Flecken und Muskelkater *lach*.

    Wünsche dir einen schönen Samstag und Snntag.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Schnee tuts wengstens nicht so weh wie auf dem Eis.

      Löschen
  6. Das ist ja toll mit der Eisbahn. Ich bin allerdings erst zweimal auf Schlittschuhen gestanden und das ist schon eine Weile her. Da ginge es mir auch so wie Dir :-) Die Fotos sind wunderschön und Deinem Enkel macht es sichtlich viel Freude.
    Dein Header ist wirklich ein Hingucker, da wird ja gekuschelt und auch der Teddy hat es gemütlich - ganz allerliebst♥

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich das letzte Mal auf dem Eis war, hatte es mich voll auf den Steiß gehauen. Damals war ich vor Schmerz knapp an einer Ohnmacht.

      Löschen
  7. Du traust dich was mit den Schlittschuhen, ich bin auch schon länger "eisfrei" und würde es nicht riskieren!
    Die Anlage finde ich schön und würde ich noch, tät ich ... Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es sowieso gleich wieder aufgegeben.

      Löschen
  8. Tolle Bilder hast Du für uns geschossen.

    Auch wenn die "Dellen im Eis" wohl kaum zum Problem für den Wiener Eistraum geworden wären, so hast Du sicher gut daran getan, Deinen werten Hintern etwas zu schonen.
    Hauptsache doch, dass Dein Enkel Kevin seinen Spass hatte.

    Die Idee dieser riesigen Eisfläche finde ich ganz toll und auch der dazugehörende Traumpfad hat vermutlich seinen besonderen Reiz.

    Liebe Grüsse und ein sonniges Wochenende wünscht Dir
    Resunad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Eislaufplatz mitten in Wien ist schon etwas Besonderes.

      Löschen
  9. Ich wollte schon einen bewundernden Pfiff loslassen. Ski fahren und jetzt noch Schlittschuh laufen... Du bist sportlich!
    Ich würde ganz gewiss meine Kamera umklammern und Fotografin spielen, damit die Knochen und das Eis heil bleiben. ;-)

    ..grüßt dich Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eislaufen war dann sowieso nicht mehr. Ich habe auch lieber die Kamera umklammert.

      Löschen
  10. Finde ich gut, wenn eine Stadt den Kindern (und jungen Erwachsenen) eine Eisfläche zur Verfügung stellt.
    Glückwunsch Du jugendliche Oma, dass Du es auch versucht hast.
    Ich hätte mich da nicht rauf getraut.
    Schönes Wochenende
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war nur ein sehr kurzer Auftritt.

      Löschen
    2. OOOch Lemmie, Du weisst doch: "In der Kürze liegt die Würze", - und: "wenns am Schönsten ist, soll man aufhör'n" - oder so ...
      Liebe Grüße von Horst~

      Löschen
    3. Auf jeden Fall: Aufhören, bevor es weh tut ;)

      Löschen
  11. Am Eistraum waren wir heuer schon, aber nur kurz. Ist denen ja wieder schön gelungen.
    Hätt schon gern auch ein Foto von Dir beim Eislaufen gesehen Poldi ;)
    Schönen Sonntag
    Gruß
    werner-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Fasching würde ein solches Foto passen ... lach

      Löschen
  12. Das ist wirklich eine schöne Eisbahn! (Und dann noch das passende Wetter dazu ;-)
    Mutig, mutig, dass du es auch selbst gewagt hast.... nach so langer Zeit!
    Lieben Gruss von frieda
    (...die bestimmt auch schon 10 Jahre nicht mehr auf den Kufen gestanden hat..)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte vergessen, wie glatt Eis ist ;)

      Löschen
  13. Also so schön die Eisbahnen sind, ich konsumiere Eis lieber in fruchtigen Geschmacksrichtungen und im Sommer.
    Stattdessen fotografieren ist auch keine schlechte Wahl.
    Auf unsere Tage muss man sich ja nicht mit aller Gewalt die Haxen brechen wollen. ;-)

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu dieser Erkenntnis kam ich auch ... lach

      Löschen
  14. uiiiiiiiihhhhhhh...
    erinnerungen an meinen muskelkater in den armen durch das krampfhafte festhalten an der balustrade.
    mein einziger versuch im gewissen alter.
    zu meiner freude wieder einmal schöne aufnahmen.
    der edle ritter (zuunterst) beherrscht die aufrechte haltung ausgezeichnet.
    lg kelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass dies mein letzter Versuch gewesen ist, mich aufs Eis zu wagen.

      Löschen
  15. ..so witzig geschrieben, liebe Lemmie :) :) kann das richtig vor mir sehen - und mir würde es wohl nicht viel anders gehen. Ist Ewigkeiten her, dass ich zum letzten Mal Eislaufen war ..früher hab ich das gerne gemacht, wär aber völlig aus der Übung. Tolle Bilder hast du gemacht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ein wenig ärgert es mich schon, dass ich so eine feige Nuss geworden bin.

      Löschen