Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 10. Dezember 2012

Lesen ist Abenteuer im Kopf

Wer dieses Zitat erstmals geschrieben hat, weiß ich nicht. Aber es trifft genau den Punkt, warum ich immer schon eine begeisterte Büchernärren bin.

Meine Bücher füllen alle freien Plätze, nichts geht mehr. Deshalb habe ich mich auf Anraten meiner Freundin und gleichzeitig auch meiner Schwiegertochter entschlossen, mich in der Städtischen Bücherei einzuschreiben. Das war vor 4 Tagen. Zwei Bücher entlehnte ich, eines habe ich schon gelesen und heute zurück gegeben. 5 weitere Bücher habe ich jetzt mit nach Hause getragen.

Das Buch, das ich gelesen hatte, war von Elfriede Ott "Ich hätte mitschreiben sollen". Elfriede Ott ist eine großartige Schauspielerin und Komödiantin. Ich habe schon mehrere Bücher von ihr mit Theateranekdoten gelesen und hatte mich auf eine heitere Lektüre eingestellt. Der Inhalt dieses Buches war aber völlig anders.

Elfriede Ott - sie ist über 80 Jahre alt und unterrichtet immer noch Schauspielschüler - führt im Süden Wiens als Intendantin Theaterstücke auf und spielt nach wie vor Theater.

In diesem Buch erzählt sie ihre Lebensgeschichte, die nicht immer lustig war, im Gegenteil. Beim Lesen lernte ich den Menschen Elfriede Ott kennen. Ich war fasziniert und teilweise auch deprimiert. Ein Auf und Ab meiner Gefühlswelt, so wie auch ihr Leben war und ist, fand beim Lesen statt. 

Trotzdem erinnere ich mich lieber an die schönen und heiteren Stunden, die sie mir mit ihren Rollen geschenkt hatte.

Kommentare:

  1. ja, stadtbüchereimitglied zu sein, spart jede menge geld... ich bin auch gleichzeitig im förderverein "meiner" kleinen stadtteilbibliothek und habe das gefühl, dass dort die beiträge sehr überlegt angelegt werden. mit der zeit kennen einen die angestellten dort, wissen, was man mag und geben hilfreiche tipps.

    eine sehr weise entscheidung. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass ich endlich das Alter erreicht habe, um auch weise zu werde ... lach

      Löschen
  2. moin lemmie,
    wichtig ist der rückgabetermin ;), für mich am 17.dez.!
    endlich macht es freude eine liste der wunschbücher anzulegen ohne an die kosten zu denken und sich für einzelne exemplare zu entscheiden.
    liebe grüsse
    kelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und besonders toll ist, dass ich an den Rückgabetermin ein paar Tage vorher mittels Mail erinnert werde.

      Löschen
  3. Liebe Lemmie,
    ich gratuliere dir zu der vielen Zeit, welche du noch hast, um diese vielen Bücher lesen zu können.
    Meine Wünsche sind dahingehend,möge dir diese Zeit noch recht lange erhalten bleiben.
    Liebe Grüße,
    Werner!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese in der Straßenbahn, im Cafe, überall, wo es mir möglich ist.

      Löschen